Baja Polen: Holowczyc greift im Heimatland an

Von Toni Hoffmann
Rallye Raid Auto
Krzysztof Holowczyc will zum sechsten Mal sein Heimspiel gewinnen

Krzysztof Holowczyc will zum sechsten Mal sein Heimspiel gewinnen

Insgesamt vier Mini All4 Racing des deutschen X-raid-Teams am Start, vorletzte Baja im FIA World Cup Kalender 2016.

Vier Mini All4 Racing werden bei der Baja Polen (26.-28. August 2016), der siebten Runde im FIA Weltcup für Cross Country Rallyes, über das Startpodium fahren. Krzysztof Holowczyc lässt sich die Off-Road-Veranstaltung in seinem Heimatland nicht entgehen. Er startet zusammen mit seinem Landsmann Lukasz Kurzeja. Auch der junge Pole Jakub «Kuba» Przygonski will an der Baja Polen natürlich unbedingt teilnehmen, diesmal mit dem Belgier Tom Colsoul auf dem Navigatorenplatz. Am Start sind auch Boris Garafulic aus Chile und der Portugiese Filipe Palmeiro. Den vierten Mini All4 Racing pilotieren die beiden Niederländer Erik van Loon und Wouter Rosegaar.

Eigentlich hatte Holowczyc 2015 seinen Rücktritt aus dem Off-Road-Rallyesport bekannt gegeben. Doch der fünffache Sieger der Baja Polen wollte in seinem Heimatland unbedingt antreten und will im Mini All4 Racing seinen Sieg aus dem vergangenen Jahr wiederholen. Przygonski tritt nach der Dakar im Januar und der Abu Dhabi Desert Challenge zum dritten Mal in diesem Jahr bei einer Off-Road-Veranstaltung an. Für Garafulic, der extra den weiten Weg aus Chile antritt, ist es hingegen die erste Rallye nach seinem Einsatz bei der Dakar. Nach ihrem Pech bei der Hungarian Baja wollen van Loon und Rosegaar in Polen unter Beweis stellen, dass sie ein Wörtchen im Kampf um den Sieg mitreden können.

Die Baja Polen ist nach den Events in Italien, Spanien und Ungarn im FIA Weltcup die vierte Baja in Folge. In diesem Jahr hat die Baja Polen um einiges länger als in den Jahren zuvor: Insgesamt legen die Teilnehmer 788 km zurück, davon 472 gegen Uhr. Zudem stehen nicht mehr nur fünf, sondern gleich sieben Wertungsprüfungen auf dem Programm. Nach dem traditionellen Prolog am Freitag in der Nähe von Stettin, müssen die Crews zwei Prüfungen auf einem Militärübungsplatz in der Nähe von Drawsko Pomorskie absolvieren. Am Sonntag hat der Veranstalter vier Prüfungen rund um die Stadt Dobra geplant.

Die Baja Polen findet nur knapp 150km östlich von Berlin statt und ist somit eine einzigartige Gelegenheit für deutsche Zuschauer ein Cross-Country-Rallye-Event einmal live vor Ort zu erleben.

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Aktuelle News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM finden Sie unter facebook.com/speedweek.com.auto

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 04:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT