Kleines Masters-Finale in Holstein

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Bareuther führt im Junior-Cup

Bareuther führt im Junior-Cup

ADAC Ostsee Rallye mit Rekordfeld, letzter der sieben Vorläufe zur ADAC Rallye Masters.

Bei der ADAC Ostsee Rallye wird vom 10. - 11.09.2010 das kleine Finale der ADAC Rallye Masters 2010 ausgetragen. Mit mehr als 70 Nennungen erreichte die Veranstaltergemeinschaft ihr bislang grösstes Starterfeld. Beim letzten der sieben Vorläufe der ADAC Rallye Masters-Saison entscheidet sich, wer mit welcher Punktzahl in die beiden Finalläufe startet. Deshalb wird neben Gaspedal, Handbremse und Lenkrad für die Piloten auf den Wertungsprüfungen im Service vor allem der Taschenrechner ein viel genutztes Utensil der Rallye-Gemeinde sein. Denn nur die besten sechs der sieben möglichen Resultate werden gewertet – dadurch kann sich die Masters-Tabelle vor den beiden Abschlussläufen nochmals deutlich verändern. Die beste Ausgangslage haben die Hanseaten Nils Heitmann/Daniel Hammerich, die im VW Polo GTI zu ihrem Heimspiel mit 100 Zählern als Tabellenleader anreisen. Doch der Stuttgarter Thomas Wallenwein im Subaru Impreza Autogas mit 93 Punkten Zweiter oder der Nordhesse Björn Mohr, nur einen Zähler dahinter und in seinem Opel Astra GTC gleichzeitig Führender der HJS Diesel Masters, bilden nur die Spitze der Verfolgertruppe.

Die anspruchsvollen Wertungsprüfungen entlang der Ostsee sind ein fester Bestandteil der ADAC Rallye Masters und des ADAC Rallye Junior Cups. Alljährlich pilgert die Rallye-Gemeinde in den hohen Norden um die kurven- und kuppenreichen Asphalt-Strecken zwischen Neustadt und Oldenburg in Holstein unter die Räder ihrer Sportgeräte zu nehmen.Besondere Höhepunkte sind aber neben dem neuen Rallyezentrum im Freizeitzentrum Weissenhäuser Strand vor allem die Schotteretappen auf dem legendären Truppenübungsplatz in Putlos und der Zuschauer-Rundkurs im Hafen von Neustadt.

Der Kampf um den Gesamtsieg könnte auch eine Vorentscheidungen in der Titelvergabe bringen. HJS-Sportchef Klaus Osterhaus ist mit zwei Siegen der bislang erfolgreichste Pilot der Masters-Saison 2010. Ein weiteres Top-Resultat im Mitsubishi Lancer würde ihn in die Spitze der Zwischenwertung vor den beiden Finalläufen katapultieren. Erfolgreichster Starter auf den Prüfungen in Ost-Holstein ist der Hamburger Jan Becker. Er peilt im Subaru Impreza WRX den sechsten Sieg im hohen Norden an. Aber auch der amtierende ADAC Rallyemeister Carsten Alexy im Audi S2 quattro ist auf Titelverteidigungskurs oder die beiden BMW M3 Piloten Johnny Pedersen (Dänemark) und Timo Grätsch sind Anwärter auf die Podestplätze.

Im ADAC Rallye Junior Cup versucht der 19-jährige Thomas Bareuther im Suzuki Swift seinen Vorsprung weiter auszubauen. Seine Markenkollegin Antje Wierwille Partisch und HJS-Youngster Thomas Robel im VW Golf TDI dürften an der Ostsee die härtesten Verfolger sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE