Der nächste Sieg für Ehepaar Zeltner

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Das Ehepaar Zeltner siegt auch in Thüringen

Das Ehepaar Zeltner siegt auch in Thüringen

Das Ehepaar Ruben und Petra Zeltner ist zurzeit in der deutschen Rallyeszene in Bestform.

Nach dem Sieg beim deutschen Meisterschaftslauf in Sachsen und beim Auftakt zum ADAC Rallye Masters im Erzgebirge folgte nun der Triumph beider zweiten Runde zur Deutschen Rallye-Serie in Thüringen. Auf den zehn teilssehr schnellen Asphaltprüfungen um Pössneck setzte Zeltner im Porsche 911 acht Mal die Bestmarke. Nach 144 Kilometern auf sehr selektiven Strecken rings um die Stadt Pößneck im Saale-Orla-Kreis entschied Zeltner aus Lichtenstein die 51. DMV Thüringen Rallye 2012 klar für sich und wiederholte seinen Vorjahreserfolg.

Olaf und Alexandra Dobberkau (beide Schleusingen) erfuhren mit ihrem Porsche 997 GT3 den zweiten Platz mit einem Rückstand von 1:48,9 Minuten. Rang drei konnte sich der Brite Graham Coffey mit seiner Thüringer Co-Pilotin Jenny Gäbler sichern. Das britisch-deutsche Team kämpfte im Subaru Impreza WRC bis auf die letzte Wertungsprüfung gegen Anton Werner und Ralph Edelmann in einem weiteren Porsche 911 GT3 und gewannen vor dem Vorjahreszweiten mit einem hauchzarten Vorsprung von nur 7,3 Sekunden.

31 Teilnehmer der DRS gingen zur Thüringen Rallye an denStart, wovon 24 das Ziel auf dem Marktplatz in Pößneck erreichten.

In der AvD Deutsche Rallye Serie übernimmt nach der Thüringen Rallye Jürgen Geist mit seinem Copiloten Sebastian Glatzel dieFührung mit 63 Punkten. Die beiden BMW M3 Piloten konnten sich in der Gesamtwertung Rang 5 erfahren und sicherten sich damit wichtige Zusatzpunkte in der DRS-Wertung. Sie werden dicht gefolgt von den Honda Civic Type-R Piloten Hendrik Raschke und Jan Härtel, die ihre Klasse für sich entscheiden konnten und mit nur 3 Punkten Abstand Rang 2 belegen. «Viele Zuschauer, geile Prüfungen, alles perfekt», so Hendrik Raschke im Ziel. Den dritten Platz in der Deutschen Rallye Serie erfuhren sich Stephan und Christian Reißig mit ihrem Skoda Favorit 136 L/A durch einen Klassensieg.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 25.07., 04:20, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 25.07., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 06:30, Super RTL
    Rev & Roll
  • So.. 25.07., 06:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 25.07., 08:35, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • So.. 25.07., 10:10, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • So.. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.07., 11:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 25.07., 11:50, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
3DE