B-Gespann-Masters 2019 startet in Zolder mit 14 Teams

Von Rudi Hagen
Sandbahn
Auch André Schöning und Beifahrerin Linda Frobös vom MSC Nordhastedt sind beim B-Masters am Start

Auch André Schöning und Beifahrerin Linda Frobös vom MSC Nordhastedt sind beim B-Masters am Start

Für das B-Gespann-Masters 2019 haben 14 Teams gemeldet. Der erste Lauf startet im belgischen Zolder. Am Samstag, den 16. Februar findet im Vereinsheim des MSC Seligenstadt das jährliche Fantreffen statt.

Das dritte Jahr in der Serie B-Gespann-Masters soll ein erfolgreiches werden. Mario «Locke» Siebert von der privaten Initiative einiger Seitenwagen-Enthusiasten gab jetzt erste Erläuterungen zum Verlauf der Saison 2019. «Es haben sich 14 Teams für das B-Gespann-Masters gemeldet, darunter je zwei Teams aus den Niederlanden und Belgien und eines aus Großbritannien», freut sich Siebert über den guten Zuspruch und hofft darauf, von kurzfristigen Absagen wie im Vorjahr verschont zu bleiben.

Das Qualifikationssystem wurde nach Aussagen Sieberts geändert. «Das erste Rennen fahren alle Team, es wird voll gewertet und es werden die üblichen Platzierungsgelder gezahlt. Die zwölf besten Teams qualifizieren sich für die weiteren Masters-Läufe, die Plätze 13 und 14 sind in der Folge Stand-By-Reserve. Den Rest der Saison fahren wir ein 10er-System plus zwei Reserveteams. Diese werden wie gewohnt von Rennen zu Rennen mit den beiden Letztplatzierten getauscht.»

Die Masters-Sieger von 2018, Mike Kolb/Nadine Pierick sind auch in der kommenden Saison wieder am Start. Ole Möller und Beifahrerin Dana Frohbös vom MSC Nordhastedt wechseln in die Internationale Lizenzklasse, genauso wie Roman Löffler vom MSC Berghaupten.

Maximal sechs Masters-Läufe sind geplant, von fünf Veranstaltern liegen laut Siebert die Zusagen vor, mit einem wird noch verhandelt. Start der Serie ist am 13./14. April auf der Speedwaybahn im belgischen Zolder. An diesem Samstag, den 16. Februar, findet im Vereinsheim des MSC Seligenstadt, das jährliche Fantreffen der B-Masters-Serie statt. Hiere werden auch die Teams für den ersten Lauf in Heatschema gelost.

Das Fahrerfeld für das B-Gespann-Masters 2019:

1. Mike Kolb/Nadin Pierick (MSC Angenrod)
2. David Kolb/Ralf Bittner (MSC Angenrod)
3. Nicole Standke/Kim Kempa (MSC Mulmshorn)
4. Jens Lorei/Dennis Rupp (MSC Echzell)
5. Udo Poppe/Martin Weick (MSC Melsungen)
6. Jens Voss/tba (MSC Eichenring Scheeßel)
7. Sebastian Rösler/Sonja Dreyer (MSC Seligenstadt)
8. Chris Neame/Luke Russell (GB)
9. Luka Röber/Martin Röber (MSC Wagenfeld)
10. Marcel Raatjes/Marco Sterenborg (NL)
11. Valentin Martens/Sandra Jaemers (B)
12. Joachim Martens/Wesley Achten (B)
13. Andre Schönig/Linda Frohbös (MSC Nordhastedt)
14. Erik van Dijk jun./Erik van Dijk sen. (NL)

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm