Camier: «Nicht an den Zielen zerbrechen»

Von Mike Powers
Leon Camier

Leon Camier

Leon Camier kommt der Spitze der Superbike-WM stetig näher. Wären da nicht die schlechten Qualifyings, stände er längst auf dem Podest.

Zweimal Rang 5 in Portimao kann sich sehen lassen. Auch wenn sie angesichts der zwei Siege seines Aprilia-Teamkollegen [*Person Max Biaggi*] etwas untergingen.

Camier (23) lässt sich deshalb aber nicht aus der Ruhe bringen. «Meine Fortschritte sind stetig», weiss der Engländer, der aktuell auf WM-Rang 8 liegt. «Alles, was ich in meiner Karriere erreicht habe, gelang durch ständiges Lernen. So werde ich es auch jetzt handhaben.»

«Es gibt nach wie vor viele Dinge an der Aprilia RSV4, die ich testen und dann auch verstehen muss. Das Team trifft keine übereilten Entscheidungen. Sie wägen alles vorsichtig gegeneinander ab. Die Arbeitsweise von Aprilia deckt sich genau mit meiner und auch mit der von Biaggi. Manchmal frustriert es mich zwar, wenn ich sehe, dass andere Fahrer vom Fleck weg sauschnell sind. Am Ende wird sich meine Mühe und Geduld aber auszahlen.»

Dass er gegen seine Landsleute Leon Haslam (Suzuki Alstare) und Jonathan Rea (Ten Kate Honda) untergehen könnte, befürchtet Camier nicht. «Ich bin schon früher gegen sie gefahren und habe sie geschlagen», sagt er. «Sobald wir alles aussortiert haben und ich auf dem richtigen Weg bin, werde ich auch wieder ganz an der Spitze sein. Mein Ziel ist es, Weltmeister zu werden. Ich habe aber auch Leute gesehen, die an ihren Zielen zerbrochen sind. Deshalb will ich die Sache Schritt für Schritt angehen und konzentriert meinen Job erledigen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 24.01., 07:01, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 24.01., 07:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 24.01., 07:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 24.01., 07:47, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 24.01., 09:55, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 24.01., 10:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 24.01., 11:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 24.01., 12:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
3DE