Tiefschlag für MV Agusta: Jordi Torres ist verletzt

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Kommende Woche beginnen in Jerez die Wintertests für die Superbike-WM 2018. Ob MV Agusta mit Neuzugang Jordi Torres fahren kann, ist unklar. Möglicherweise wird ein Ersatzfahrer benötigt.

Ursprünglich war geplant, dass MV Agusta nächste Woche Montag und Dienstag auf dem Circuito de Jerez im Südzipfel Spaniens zum ersten Mal mit Leon Camiers Nachfolger Jordi Torres testet. Doch der Spanier ist nach seinem Sturz im zweiten Rennen in Katar vor einer guten Woche nach wie vor angeschlagen.

Er hatte in der zweiten Runde in Kurve 5 einen heftigen Highsider und wurde von seiner BMW geschleudert. «Glücklicherweise ist nichts gebrochen, aber ich habe vielleicht eine muskuläre Verletzung an der Innenseite des Oberschenkels davongetragen», sagte Torres direkt nach dem Rennen.

Die Befürchtung bestätigte sich in den Tagen darauf, «so eine Muskelverletzung ist schlimmer als ein Knochenbruch», meinte Team-Prinzipal Andrea Quadranti im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Vielleicht kann Jordi einige Runden fahren, aber sicher keine zwei Tage. Doch wir brauchen diesen Test. Ich habe einen neuen Elektroniker und wir haben auch einige neue Teile dabei.»

Vicente Pechuàn Vilar, bislang von Elektronik-Partner Magneti Marelli zu MV Agusta abgestellt, arbeitet jetzt für Red Bull Honda.

Sollte sich bestätigen, dass Torres für seine MV-Agusta-Premiere nicht fit ist, kommt voraussichtlich der erfahrene Alex De Angelis zum Einsatz.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
7DE