Pata Yamaha plant zwei Wildcards für Niccolò Canepa!

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Niccolo Canepa hat das fahrerische Potential, in der Superbike-WM vorne mitzufahren

Niccolo Canepa hat das fahrerische Potential, in der Superbike-WM vorne mitzufahren

Durch das überraschende Aus von Grillini Suzuki sehen wir nur mickrige 19 permanente Teilnehmer in der Superbike-WM 2018. Nach Ducati und Kawasaki kündigte nun auch Yamaha ein größeres Engagement an.

Maximal 26 Motorräder peilte die Dorna als Promoter der Superbike-WM an, für die Saison 2018 ging man noch im Oktober von 24 Teilnehmern aus. Wenige Wochen vor dem Saisonauftakt ist man von dieser Zahl weit entfernt, denn nach dem Rückzug von Grillini Suzuki umfasst die Liste der permanenten Starter lediglich 19 Namen!

Beim Saisonauftakt auf Phillip Island kommen zwei Wildcard-Piloten hinzu, für das Meeting in Thailand gibt es bisher dagegen keine weitere Nennung.

Erfreulich dafür die Entwicklung für die Europa-Meetings: Bei allen europäischen Runden bringt Aruba Ducati ein drittes Motorrad für Superstock-1000-Champion Michael Rinaldi an den Start. Kawasaki sorgt mit zwei Wildcards für Leon Haslam bei Puccetti Racing für mehr Action auf der Rennstrecke.

Nun scheint auch Yamaha erkannt zu haben, dass man sich stärker in die seriennahe Motorrad-Weltmeisterschaft einbringen muss. Rennchef Andrea Dosoli bestätigte Überlegungen, um Edel-Testfahrer Niccolò Canepa zu vereinzelten Einsätzen zu verhelfen. «Wir arbeiten daran», versicherte Dosoli gegenüber GPOne. «Wir haben ein paar Ideen im Hinterkopf, zum Beispiel bei den Meetings in Donington Park und Magny-Cours.»

Canepa nahm in seiner Funktion als Testfahrer am Wintertest in Portimão teil und fuhr erstaunliche Rundenzeiten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE