Loris Baz: «Superbike macht mehr Spaß als MotoGP»

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Loris Baz auf der BMW S1000RR

Loris Baz auf der BMW S1000RR

Superbike-Rückkehrer Loris Baz schnappte sich mit der BMW S1000RR am ersten Testtag auf Phillip Island den elften Rang der Zeitenliste. «Die Top-5 sind unser Ziel», betonte der Franzose.

Als Elfter des ersten Superbike-Testtages auf Phillip Island büßte BMW-Neuling Loris Baz 1,431 sec auf die Bestzeit von Ducati-Pilot Marco Melandri ein. Baz umrundete die 4,4 Kilometer lange Strecke in 1:32,157 min.

«Seit dem letzten Test haben wir keine neuen Teile erhalten. Das Bike ist noch dasselbe wie bei meinem ersten Test damit. Wir lagen nun 0,4 sec hinter den Top-5, die unser Ziel sind. Das ist nicht schlecht. Unsere Pace ist viel stärker als unser Speed für eine schnelle Runde», berichtete der Franzose, der nach WM-Rang 18 in der MotoGP-WM für 2018 zu den Superbikes zurückkehrte.

Das Potenzial neuer Reifen kann Baz noch nicht perfekt nutzen. «Wenn ich neue Reifen aufziehen lasse, fahre ich nach zehn Runden noch dieselben Zeiten. Meine schnellste Zeit erreichte ich nun mit acht oder neun Runden alten Reifen. Das ist gut für die Rennen, aber für die Qualifyings müssen wir uns noch steigern», weiß Baz.

«Am Morgen hatte ich das Gefühl, eine 600-ccm-Maschine zu fahren. Denn auf langen Strecken fühlen sich die MotoGP-Bikes viel kraftvoller an. Eine MotoGP-Maschine macht mir aber ein bisschen weniger Spaß als ein Superbike, denn das Turning ist mit einem Superbike einfacher. Der Vorderreifen ist schmaler. Das Turning ist sehr gut beim Superbike. Zudem slidet es und fühlte sich natürlicher an als mit einer MotoGP-Maschine. Diese Strecke mochte ich schon immer, aber mit einem Superbike macht sie noch mehr Spaß», freute sich Baz.

SBK-WM: Phillip Island Test, Ergebnis Tag 1
Pos No Bike Time
1 M. Melandri Ducati Panigale R 1'30.726
2 T. Sykes Kawasaki ZX-10RR 1'31.067
3 J. Rea Kawasaki ZX-10RR 1'31.259
4 L. Camier Honda CBR1000RR 1'31.554
5 M. van ver Mark Yamaha YZF R1 1'31.682
6 X. Fores Ducati Panigale R 1'31.706
7 E. Laverty Aprilia RSV4 RF 1'31.873
8 A. Lowes Yamaha YZF R1 1'31.914
9 J. Torres MV Agusta 1000 F4 1'31.946
10 C. Davies Ducati Panigale R 1'32.054
11 L. Baz BMW S 1000 RR 1'32.157
12 L. Savadori Aprilia RSV4 RF 1'32.451
13 T. Razgatlioglu Kawasaki ZX-10RR 1'32.750
14 R. Ramos Kawasaki ZX-10RR 1'32.801
15 L. Mercado Kawasaki ZX-10RR 1'33.058
16 W. Maxwell Yamaha YZF R1 1'33.180
17 J. Gagne Honda CBR1000RR 1'33.290
18 O. Jezek Yamaha YZF R1 1'33.298
19 Y. Hernandez Kawasaki ZX-10RR 1'33.535
20 T. Herfoss Honda CBR1000RR 1'33.652
21 D. Falzon Yamaha YZF R1 1'34.069
22 P. Jacobsen Honda CBR1000RR 1'34.410

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6DE