BMW in der Superpole wieder Top-3 – im Rennen Siebter

Von Kay Hettich
Superbike-WM
In der Superpole erhielt BMW-Pilot Loris Baz eine Trophäe für Startplatz 3

In der Superpole erhielt BMW-Pilot Loris Baz eine Trophäe für Startplatz 3

Beim Superbike-Meeting in Donington Park sahen wir am Samstag nach langer Zeit eine BMW auf einer vorderen Position. In der Superpole überraschte Althea-Pilot Loris Baz als Dritter, im ersten Rennen wurde er Siebter.

Es ist lange her das wir eine BMW S1000RR in der ersten Startreihe eines Superbike-WM-Laufs sehen konnte. Vor fünf Jahren stellte Marco Melandri das bayerische Motorrad auf dem Nürburgring 2013 auf den zweiten Startplatz – damals präsentierte sich BMW aber noch als ein waschechtes Werksteam.

Umso höher ist die Leistung von Althea-Pilot Loris Baz einzuschätzen, der in der Superpole-Session in Donington als Dritter die Werksmotorräder von Aprilia, Ducati, Yamaha und Honda hinter sich ließ. «Mit der ersten Startreihe hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet, ich hoffte sogar nur auf Reihe 2», gab der Franzose zu. «Aber meine Runde war auch wirklich gut, der Qualifyer-Reifen hat geholfen, unsere Schwachpunkte auszugleichen.»

Im Rennen über 23 Runden stellte Baz als Siebter sein bisher bestes Rennergebnis 2018 von Assen (Lauf 1) ein. «Mir war schon vorher klar, dass wir im Rennen zu kämpfen haben werden. Aber wenn man aus der ersten Reihe ins Rennen geht, hofft man natürlich auch auf eine Podiumsplatzierung oder zumindest Top-5, aber das war unmöglich. Wir haben einfach nicht die Pace der Werksmotorräder von Kawasaki oder Yamaha. Ich habe versucht, ihnen zu folgen, war dabei aber ständig über dem Limit. Dann zogen sie mir auch davon. Ich habe nur einen Fehler gemacht, als Laverty mich überholte.

Trotz BMW-Power verlor Baz bereits am Start einige Positionen und kam nur als Sechster aus der ersten Runde. «Außer in Australien ist uns noch kein guter Start gelungen», erklärte der 25-Jährige. « Der Start heute war an sich nicht schlecht, aber ich zog von rechts nach links und Savadori von links nach rechts. Um eine Kollission zu vermeiden, musste ich das Gas zudrehen.»

In der Gesamtwertung wirkten sich die neun WM-Punkte für Platz 7 sehr positiv für Baz aus. Von Platz 10 verbesserte er sich mit 61 Punkten um zwei Positionen auf Rang 8. Das zweite Rennen am Sonntag wird der BMW-Pilot von Startplatz 4 in Angriff nehmen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 20:50, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 21:00, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE