Aprilia steigert sich: Brünn bestes Meeting 2018

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Eugene Laverty und Lorenzo Savadori nahmen zeitweise Kawasaki-Pilot Tom Sykes ins Sandwich

Eugene Laverty und Lorenzo Savadori nahmen zeitweise Kawasaki-Pilot Tom Sykes ins Sandwich

im zweiten Superbike-Lauf in Brünn kamen die Milwaukee Aprilia-Piloten Eugene Laverty und Lorenzi Savadori erstmals in dieser Saison in den Top-5 ins Ziel. Ohne Zwischenfälle wäre auch das erste Podium möglich gewesen.

Etwas trist waren die Ergebnisse von Milwaukee Aprilia in der ersten Saisonhälfte, ein einsamer fünfter Platz in Doninton durch Lorenzo Savadori markierte das beste Ergebnis. Als Vierter im zweiten Rennen in Brünn verbesserte nun Eugene Laverty nicht nur das Saisonhighlight, mit Savadori nur um 0,3 sec hinter dem Nordiren, kamen erstmals in der laufenden Saison beide Aprilia-Piloten gemeinsam in den Top-5 an.

Mit den Platzierungen 4/5 durch Laverty und 5/6 durch den Italiener war das Meeting in Tschechien insgesamt das bisher erfolgreichste der Superbike-WM 2018! Und das macht sich auch in der Gesamtwertung: Der 25-Jährige Savadori verbesserte mit 73 Punkten um drei Positionen auf Rang 9, für Laverty (60 P.) ging es um zwei Plätze auf Rang 13 nach oben.

Dennoch hielt sich die Begeisterung der Piloten in Grenzen. «Hinsichtlich der Platzierung war der zweite Lauf eine klare Steigerung, allerdings hatte ich bei den heißen Bedingungen starke Grip-Probleme», reklamierte Laverty. «Das war am Samstag anders, da konnte ich in der zweiten Rennhälfte einige Plätze gutmachen, weil ich mehr Grip am Hinterrad hatte als die anderen.»

«Rundum zufrieden bin ich auch nicht», ergänzte Savadori. «Mein Start war grauenhaft und dann ist Sykes unmittelbar vor mit gestürzt, wobei ich auch wieder Zeit verloren habe. Ich fuhr dann aber einen schnellen Rhythmus, mit dem eine Top-3-Platzierung möglich gewesen wäre. Das mag zwar positiv sein, bringt mir aber im Moment nichts.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 15.04., 12:30, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 15.04., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 3. Rennen, Highlights aus Rom
  • Do.. 15.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 15.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 15.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 18:15, Kinderkanal
    Die Biene Maja
  • Do.. 15.04., 18:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 19:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 4. Rennen, Highlights aus Rom
  • Do.. 15.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 15.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE