Superbike-WM in Argentinien: Alle warten auf Absage

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Ein aktuelles Bild der Rennstrecke El Villicum

Ein aktuelles Bild der Rennstrecke El Villicum

Von einer baldigen Fertigstellung der neuen Rennstrecke «El Villicum» in Argentinien kann keine Rede sein. Die Dorna wird schon bald die Absage des ersten Meetings der Superbike-WM in Südamerika bekannt geben.

Gebetsmühlenartig bekräftigten die argentinischen Vertragspartner der Dorna, dass die Rennstrecke «El Villicum» rechtzeitig für das Meeting der Superbike-WM im Oktober fertig sein würde. Doch aktuelle Bilder belegen, dass diese Aussagen Wunschdenken sind. Sturzräume sind noch nicht eingerichtet, mit dem Bau der Gebäude wurde erst vor Kurzem begonnen, am Weitesten vorangeschritten ist das Medical-Center. Von der Errichtung der Zuschauertribünen ist noch nichts zu sehen.

Ob im argentinischen Hinterland ausreichend Unterkünfte für den Tross der Superbike-WM vorhanden wären, ist auch zweifelhaft – mit dem Bau des im Rahmen der Rennstrecke geplanten Hotels wurde ebenfalls noch nicht begonnen.

Zur Erinnerung: Die Superbike-Verantwortlichen bei der Dorna es fielen bereits mit dem chilenischen «Autódromo Internacional Codegua» auf die Nase, der 2015 Veranstaltungsort für das erste Meeting der seriennahen Motorradweltmeisterschaft in Südamerika sein sollte, wegen fehlender Genehmigung dann aber geschlossen wurde.

Deshalb stand im Fall von Argentinien von Anfang an die Rennstrecke in Jerez de la Frontera als Ersatzaustragungsort zum selben Termin Mitte Oktober parat. Um Promotion, Ticketverkauf und alle weiteren Vorbereitungen professionell abzuwickeln und die Veranstaltung vertraglich abzusichern, setzte man sich eine Deadline – Ende dieser Woche!

Außerdem muss Alleinausrüster Pirelli diese Woche mit der Produktion der Reifen beginnen, damit die rechtzeitige Verfrachtung nach Argentinien über die Bühne gehen kann.

Die Dorna hat letztendlich keine andere Wahl, als in Kürze das Superbike-Meeting in Argentinien abzusagen. Die Teams warten auf die Absage, kaum jemand hat ein Ticket für die Anreise nach Argentinien gebucht.


Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 12:15, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
Mi. 08.04., 14:30, Disney Junior
Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
Mi. 08.04., 15:00, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mi. 08.04., 15:15, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1991: Großer Preis von Australien, Highlights
Mi. 08.04., 15:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 08.04., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
» zum TV-Programm
247