8h Suzuka 2018 mit drei SBK- und SSP-Weltmeister

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonathan Rea kam mit der Suzuka-Kawasaki schnell auf gute Rundenzeiten

Jonathan Rea kam mit der Suzuka-Kawasaki schnell auf gute Rundenzeiten

Das prestigeträchtige Acht-Stunden-Rennen in Suzuka ist für die japanischen Werke eine der wichtigsten Veranstaltungen des Jahres. Welche Superbike- und Supersport-Piloten 2018 dabei sein werden.

Für das 8h Suzuka betreiben die japanischen Hersteller einen enormen Aufwand. Die Werksmotorräder werden eigens für diese Ereignis entwickelt und als Fahrer werden üblicherweise die besten verfügbaren Piloten aus allen internationalen Rennserien rekrutiert. Im Fokus ist dabei auch Superbike- und Supersport-WM.

Das Aufgebot von Kawasaki für das prestigeträchtige Rennen lässt bereits vermuten, dass man sich in diesem Jahr mehr vorgenommen hat. Nachdem Leon Halsam 2017 quasi im Alleingang (er fuhr fünf Stunden) den zweiten Platz sicherte, wird in einer Woche der dreifache Superbike-Weltmeister Jonathan die ZX-10RR das Team Green verstärken. Mit der zweitbesten Zeit beim letzten Vorbereitungstest wird mit Kawasaki zu rechnen sein.

Yamaha Factory hatte die letzten drei Ausgaben der 8h Suzuka gewonnen und gilt nach Testbestzeiten auch 2018 als Favorit. Mit Supersport-Weltmeister Michael van der Mark sowie seines Pata Yamaha-Teamkollegen Alex Lowes ist das Team gut aufgestellt – die beiden Superbike-Asse gehörten schon mehrfach zur Siegermannschaft.

Pech beim Suzuka-Test hatte das Red Bull Honda-Team, für das Leon Camier starten sollte. Doch der Brite stürzte und brach sich einen Wirbel. Wer Camier ersetzen wird, ist noch nicht bekannt. Für das werksunterstützte MuSashi RT Harc Pro-Team klemmt sich der US-Amerikaner PJ Jacobsen (Triple M Honda) hinter die Verkleidung. Bei Honda Endurance Racing wird Yonny Hernandez im Einsatz sein, der in dieser Saison mit Pedercini Kawasaki seine Rookie-Saison in der Superbike-WM absolviert.

Für das Yoshimura Suzuki-Werksteam steht erstmalig Sylvain Guintoli (Superbike-Weltmeister 2014) beim Suzuka-Rennen am Start. 

Aus der Supersport-WM sind außerdem Anthony West (Eva RT Webika Trickstar) sowie Hikari Okubo (Army Girl Team MF & Kawasaki).

Insgesamt sind sieben aktive Teilnehmer an der Superbike- und Supersport-WM 2018 in Suzuka am Start. Frühere Teilnehmer sind u.a. Broc Parkes, Niccolo Canepa, Ryuichi Kiyonari oder Christian Iddon.

Übrigens: Beim 8h Suzuka sind auch die Superbike-Legenden Akira Yanagawa (47) und Yukio Kagayama (44) weiterhin aktiv.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm