Superbike-WM

Marco Melandri zu Honda? HRC-Boss ist sein Freund

Von - 13.09.2018 08:55

Marco Melandri hat in der Superbike-WM für Yamaha, BMW, Aprilia und Ducati 22 Rennen gewonnen und 68 Podestplätze erobert. «Honda und Yamaha wären gute Möglichkeiten für mich», meint er bezüglich 2019.

Nach zwei Jahren im Ducati-Werksteam muss Marco Melandri seinen Platz nach dieser Saison für den Spanier Alvaro Bautista räumen. «Selbst wenn ich die Meisterschaft anführen würde, wäre das Ergebnis gleich», ist der 36-Jährige überzeugt. «Da geht es um etwas Größeres als mich, es gab kein Problem in der Beziehung zwischen Ducati und mir.»

Der Italiener betont, dass er nur dann in der Superbike-WM bleibt, wenn er ein siegfähiges Motorrad bekommt und die dafür nötige Unterstützung von einem Hersteller genießt.

Welche Möglichkeiten sich dem 22-fachen Superbike-Sieger bieten, der bereits für Yamaha, BMW, Aprilia und Ducati gewann und die Weltmeisterschaft immer in den Top-5 abschloss, verriet er SPEEDWEEK.com im Exklusiv-Interview.

Marco, für den Fall, dass das Milwaukee-Team von Aprilia zu Ducati wechselt: Wäre das eine Möglichkeit, um mit Ducati weiterzumachen?

Ducati hat mir gesagt, dass es für mich in keinem ihrer Teams Platz gibt.

Zeichnet sich inzwischen ab, ob du 2019 für GRT Yamaha fahren kannst?

Wir unterhalten uns, noch steht aber nicht fest, wie das zweite Yamaha-Team aussehen wird. Vor Ende September wird sich nichts tun.

Spricht dein Manager Alberto Vergani auch mit Honda?

Während des MotoGP-Rennens in Misano hat er mit Carlo Fiorani von Honda geredet. Es sieht so aus, als hätte Honda bis zum Monatsende die vollständigen Pläne vorliegen.

Bevorzugst du einen Hersteller für nächstes Jahr?

Nicht wirklich. Was ich brauche, ist gute Werksunterstützung und die richtigen Leute um mich herum.

Honda hat dieses Jahr zu Saisonbeginn mit Camier gute Fortschritte gezeigt, dann hat er sich verletzt und sie haben viel Zeit verloren. Wenn ihnen HRC hilft, werden sie sich sehr schnell verbessern.

Gibt es Anzeichen, dass sich die Honda Racing Corporation in Hondas Superbike-Team einbringt?

Ich weiß es nicht. Ich muss das Monatsende abwarten, um einen besseren Einblick zu bekommen.

Hast du aus deinen MotoGP-Tagen noch Beziehungen zu HRC?

Ich kenne noch einige Leute, zum Beispiel den HRC-Chef. Er hat in seinem ersten MotoGP-Jahr 2007 mit mir gearbeitet, heute ist er der Boss. Das könnte nützlich sein, wir haben uns gut verstanden. Immer wenn wir uns treffen, unterhalten wir uns.

Du hast die Möglichkeit erwähnt, in die MotoAmerica-Serie zu wechseln. Ist das noch aktuell?

Ja, sicher. Schon als Kind schwärmte ich für die USA. Dort zu fahren, wäre für mich eine außergewöhnliche Erfahrung.

Aber nur, wenn du für das Werksteam von Yamaha oder Suzuki fahren kannst?

Vielleicht. Ich glaube aber auch, dass sich Honda wieder stärker einbringen möchte. Das wäre dann eine andere gute Möglichkeit.

Würdest du einen Vertrag in den USA einem bei Red Bull Honda oder bei GRT Yamaha in der WM vorziehen?

Ich brauche etwas schwarz auf weiß, bevor ich entscheiden kann. Was man mir nur erzählt, glaube ich nicht mehr.

Wenn ich etwas in meinen Händen habe, schaue ich mir an, was für nächstes Jahr möglich ist. Alle drei genannten Möglichkeiten wären sehr gut für mich.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Marco Melandri sucht ein Team für 2019 © Gold & Goose Marco Melandri sucht ein Team für 2019
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Do. 22.08., 19:00, Eurosport 2


ADAC GT Masters Magazin 2019

Do. 22.08., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

Do. 22.08., 19:15, ServusTV Österreich


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Do. 22.08., 19:30, Eurosport 2


GO! Spezial

Do. 22.08., 20:10, ATV 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Do. 22.08., 21:05, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 22.08., 21:25, SPORT1+


car port

Do. 22.08., 21:45, Hamburg 1


Eco

Do. 22.08., 22:25, ORF 2


ERC All Access

Do. 22.08., 22:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
56