Assen, FP3: Rea verbessert Bestzeit bei Eiseskälte

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jonathan Rea (Kawasaki)

Jonathan Rea (Kawasaki)

Bei frostigen 3 Grad Asphalttemperatur im dritten freien Training der Superbike-WM in Assen am Samstagmorgen konnten erstaunliche vier Fahrer ihre Zeit vom Freitag verbessern. BMW fährt weiterhin in Hochform.

Zum dritten freien Training der Superbike-Klasse am Samstagmorgen um 9 Uhr war der TT Circuit in Assen zwar sonnengeflutet, die Lufttemperatur betrug aber lediglich 1 Grad Celsius, der Asphalt war ein Grad wärmer.

Kein Wunder, waren die Zeiten weit von jenen am Freitagnachmittag entfernt. Tom Sykes aus dem BMW-Team hatte mit 1:35,414 min für die Bestzeit gesorgt, doch die Top-7 fuhren innerhalb 0,140 sec!

Zum Vergleich:

Pole-Rekord: Jonathan Rea (2017), Kawasaki, 1:33,505 min

Schnellste Rennrunde: Jonathan Rea (2017), Kawasaki, 1:34,880 min

Samstagmorgen fuhr Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) in 1:50,665 min Bestzeit und blieb damit über eine Sekunde über dem Bestwert vom Freitag. BMW-Ass Tom Sykes war lediglich 0,217 sec langsamer und wurde starker Zweiter. Es folgen in den Top-10 Alex Lowes (Yamaha), Bautista, Chaz Davies (Ducati), Markus Reiterberger (BMW), Leon Haslam (Kawasaki), Eugene Laverty (Ducati), Marco Melandri und Sandro Cortese (beide Yamaha).

Nicht einer der 18 Piloten konnte seine Zeit vom Freitag verbessern. «Am Freitag war es kalt, heute noch kälter», grummelten mehrere Piloten. «Bei diesen Temperaturen ist es sinnlos. Wenigstens hat es nicht geregnet.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm