Superbike-WM

Kawasaki vor Megafehler: Razgatlioglu zur Konkurrenz?

Von - 14.07.2019 12:02

Der 22-jährige Türke Toprak Razgatlioglu ist das größte Talent in der Superbike-WM seit Jahren. Will ihn Kawasaki nicht im Werksteam haben, könnte er einem Angebot von Yamaha erliegen.

Seit fünf Jahren fährt Toprak Razgatlioglu für Kawasaki und wurde vom japanischen Hersteller über die Superstock-600- und -1000-EM bis in die Superbike-WM gebracht. Bereits in seinem ersten SBK-Jahr 2018 verblüffte er mit dem zweiten Platz in Donington Park und Rang 3 in Argentinien.

Diese Saison brauste das Riesentalent in Imola, Jerez und Laguna Seca als Dritter aufs Podium, in Misano wurde er im zweiten Hauptrennen Zweiter, in Donington Park ebenfalls, dazu im Sprintrennen. Nach 23 von 38 Rennen ist Toprak mit 169 Punkten Gesamt-Sechster, Kawasaki-Werksfahrer Leon Haslam hat nur 18 Punkte mehr und liegt direkt vor ihm.

Sämtliche Experten sind sich einig: Der 22-Jährige ist das größte Talent seit mindestens Michael van der Mark, der 2014 Supersport-Weltmeister wurde und anschließend zu den Superbikes aufstieg.

Trotzdem zeichnet sich immer deutlicher ab, dass Kawasaki Razgatlioglu für 2020 nicht ins Werksteam hieven wird und stattdessen mit dem 36-jährigen Haslam weitermacht.

«Wenn ich einen 22-jährigen Fahrer habe, den ich seit fünf Jahren unterstütze, und der auf dem schlechteren Motorrad mit meinem Weltmeister Jonathan Rea kämpft, dann muss ich mir seine Dienste sichern», bringt es ein Insider auf den Punkt. «Toprak ist das größte Talent seit Jahren und Rea ist jetzt 32 Jahre alt. Kawasaki braucht bis in zwei oder drei Jahren einen Nachfolger für ihn. Wenn sie Toprak jetzt nicht ins Werksteam bringen, dann geht er zu einem anderen Hersteller und wird dort in drei Jahren Weltmeister.»

Toprak schweigt in Laguna Seca beharrlich, was seine sportliche Zukunft betrifft. Sein Manager Kenan Sofuoglu ist nicht in den USA, der Türke ließ aber bereits verlauten, dass Razgatlioglu auch in seinem jetzigen Team Puccetti Kawasaki Weltmeister werden könne.

Auf Anfrage von SPEEDWEEK.com teilte Sofuoglu mit: «Wir haben ein Angebot vom Kawasaki-Werksteam und das Yamaha-Werksteam hat Interesse, sie wollen uns bis nächste Woche eine Offerte machen. Ten Kate, Puccetti und GRT sind ebenfalls interessiert. Wir werden uns die kommenden zwei Wochen für das Werksteam von Kawasaki oder Yamaha entscheiden.»

In Kalifornien machte die Geschichte die Runde, Toprak habe auch ein Angebot von Honda für das Superbike-Werksteam – laut Sofuoglu ist das eine Ente.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Das Riesentalent Toprak Razgatlioglu © Gold & Goose Das Riesentalent Toprak Razgatlioglu
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 16.12., 00:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 16.12., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 16.12., 01:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 16.12., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 16.12., 01:55, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 16.12., 02:35, ServusTV
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 16.12., 04:45, Motorvision TV
Mission Mobility
Mo. 16.12., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 16.12., 05:30, Motorvision TV
NASCAR University
Mo. 16.12., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm