Mit wem Ten Kate Yamaha sein Dream-Team 2020 plant

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

Nach dem Comeback des Ten Kate Teams in der Superbike-WM werden für nächste Saison große Pläne geschmiedet. Mit zwei Yamaha R1 und zwei Spitzenpiloten wollen die Niederländer vorne mitmischen.

Ten Kate Yamaha kehrte im Juni in Jerez mit Loris Baz auf hohem Niveau in die Superbike-WM zurück. In den ersten vier Events (zwölf Rennen) fuhr der 26-Jährige elfmal in die Punkte, achtmal in die Top-9 und brillierte als Vierter im Regen im ersten Hauptrennen in Misano und Donington Park.

Baz und Ten Kate wollen 2020 gemeinsam weitermachen. «Es wäre seltsam und enttäuschend, wenn das nicht klappt», so Teammanager Kervin Bos. «Wir mögen ihn und er ist glücklich im Team.»

Der zweifache Sieger Baz ergänzte gegenüber SPEEDWEEK.com: «Ich genieße das Fahren und die Arbeit mit dem Team außerordentlich. Es ist lange her, dass ich mich in einem Team mit dem Motorrad wohlgefühlt habe. Ich bin glücklicher, als ich das mindestens die letzten eineinhalb Jahre war. Das merkt man auch, wenn man auf dem Motorrad sitzt.»

Für den Platz neben Baz möchte Ten Kate den bestmöglichen Piloten verpflichten. Superbike-Laufsieger wie Leon Haslam, Eugene Laverty, Jordi Torres und Alex Lowes sind auf dem Markt, dazu starke Piloten wie Leon Camier. Doch Bos sagt: «Wir schauen uns eher in anderen Fahrerlagern um. Ten Kate war schon immer der Außenseiter, der versucht hat Fahrer mit viel Potenzial in die WM zu bringen. Wir schauen in BSB und MotoAmerica.»

Beste Chancen hat der Spanier Javier Fores, dieses Jahr für Honda in der BSB unterwegs, der dort bereits viermal auf dem Podest stand und Sechster in der Meisterschaft ist. Ten Kate hat bereits für 2019 mit ihm verhandelt, Kervin Bos hält große Stücke auf den 33-Jährigen. Fores kommt aber auch für das Honda-Werksteam in Frage.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE