Fix: Razgatlioglu zu Yamaha, Alex Lowes auf Jobsuche

Von Ivo Schützbach
Obwohl Alex Lowes aktuell auf dem dritten Platz der Superbike-WM liegt, verliert er für 2020 seinen Platz im Yamaha-Werksteam und wird durch Toprak Razgatlioglu ersetzt. Jetzt muss der Engländer Klinken putzen.

In der Superbike-WM ist noch bis zum ersten September-Wochenende Sommerpause, doch hinter den Kulissen werden kräftig Stühle gerückt.

Während des MotoGP-Events auf dem Red Bull Ring in Spielberg sickerte durch, dass sich Kawasaki-Zögling Toprak Razgatlioglu für die Superbike-WM 2020 mit dem Yamaha-Werksteam geeinigt hat und dort an der Seite von Michael van der Mark fahren wird.

Dieser Wechsel zeichnete sich seit Wochen ab, weil das Kawasaki-Werksteam nach dem Sieg beim Acht-Stunden-Rennen in Suzuka neben dem gesetzten Rekordweltmeister Johnny Rea mit Leon Haslam weitermachen wird.

Verkündet wird der Yamaha-Coup mit Razgatlioglu voraussichtlich während des SBK-Events in Magny-Cours am letzten September-Wochenende. Yamaha will mit Hilfe von Razgatlioglu und dessen Manager Kenan Sofuoglu den türkischen Motorradmarkt erobern. Außerdem gilt der 22-jährige WM-Sechste (7 Podestplätze 2019) als größtes Talent in der seriennahen Weltmeisterschaft.

Alex Lowes, nach 25 von 37 Rennen hinter Jonathan Rea (Kawasaski) und Alvaro Bautista (Ducati) auf Gesamtrang 3, ist der Leidtragende: Nach vier Jahren im Yamaha-Werksteam muss sich der Engländer nach einem neuen Job umsehen.

Sein Manager Neil Hodgson, der Superbike-Weltmeister von 2003, geht jetzt Klinken putzen. Dem 28-jährigen Lowes bieten sich verschiedene Optionen, die lukrativste wittert er bei Honda. In deren Werksteam kommt 2020 die neue Fireblade zum Einsatz, welche ein deutlicher Fortschritt zum erfolglosen, aktuellen Modell sein soll. Der Engländer steht bei Honda aber nicht oben auf der Wunschliste und hat sich deswegen auch schon mehrfach bei BMW-Teameigentümer Shaun Muir erkundigt, er hätte gerne den Platz von Markus Reiterberger an der Seite von Tom Sykes. Auch die Teams Ten Kate Yamaha und Puccetti Kawasaki sind für Lowes interessant.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 14.08., 13:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • So.. 14.08., 14:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • So.. 14.08., 14:25, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • So.. 14.08., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.08., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 15:15, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • So.. 14.08., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 16:05, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • So.. 14.08., 18:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 14.08., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
7AT