Loris Baz: Crash beim Bol d'Or, Top-3 in Magny-Cours?

Von Kay Hettich
Loris Baz in Le Castellet gestürzt

Loris Baz in Le Castellet gestürzt

Beim Saisonauftakt der Endurance-WM 2019/20 in Le Castellet trat Loris Baz für Yamaha Austria an. Obwohl der Ten Kate-Pilot auf der Rennstrecke überzeugte, sprang kein zählbares Ergebnis heraus.

Loris Baz ersetzte am vergangenen Wochenende im Yamaha Austria Racing Team (YART) beim Bol d'Or in Le Castellet den Australier Broc Parkes. Schon 2011 fuhr der Franzose beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans ebenfalls mit dem österreichischen Team aufs Podium. Dieses Mal klappte das nicht.

Das 24-Stunden-Rennen musste nach sintflutartigen Regenfällen nach acht Stunden unterbrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt lag YART auf Platz 3. Nach Restart lief zunächst alles glatt und sogar der Sieg schien möglich. Doch sechs Stunden vor dem Ende rutschte Baz auf einer Ölspur aus. Die Yamaha R1 ging neben der Piste liegend in Flammen auf und wurde zerstört.

Der Lokalmatador sparte nicht mit Kritik. «Ich bin frustriert und enttäuscht», sagte der 26-Jährige. «Es war der gruseligste Crash, den ich in meiner Karriere hatte. Man hätte das Safety-Car durchaus schneller auf die Piste schicken können! Weil der Asphalt stellenweise feucht war, konnte man das Öl nicht sehen. Ich bemerkte es erst, als das Vorderrad wegrutschte.»

Übrigens: Eigentlich hätte der Deutsche Marvin Fritz zu diesem Zeitpunkt auf dem Motorrad sitzen sollen. «Er stand bereit, aber ich hatte ein gutes Gefühl für die tückischen Streckenbedingungen und entschied mich dazu, zwei Stints zu fahren», erklärte Baz. «Bis zum Sturz lief alles glatt. Ein Jammer, wir hätten gewinnen sollen.»

YART lag auf Platz 2 und das Öl, auf dem er ausrutschte, stammte von der führenden F.C.C. TSR Honda!

Am kommenden Wochenende hat der in Sallanches geborene Baz in Magny-Cours erneut die Möglichkeit eines Heimrennens. Yamaha-Rennchef Andrea Dosoli tippte den Franzosen aufs Podium.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 09:00, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
» zum TV-Programm
6DE