Tom Sykes (BMW) gibt zu: «Hatten Glück mit Platz 7»

Von Peter Fuchs
Superbike-WM
Tom Sykes vor Leon Haslam und Alessandro Delbianco

Tom Sykes vor Leon Haslam und Alessandro Delbianco

Zum ersten Mal in diesem Jahr agierte BMW chancenlos und fuhr weit hinterher. «Die Strecke ist Neuland für uns, wir brauchen mehr Zeit, um uns anzupassen», sagte Tom Sykes nach dem ersten Superbike-Rennen in San Juan.

In der Superpole strandete BMW-Werksfahrer Tom Sykes mit 2,5 sec Rückstand auf Polesetter Alvaro Bautista auf dem 13. Startplatz. Verglichen damit, kann sich der siebte Platz im ersten Rennen sehen lassen. Erschütternd ist jedoch der Rückstand: Auf Sieger Bautista verlor der Engländer 31,928 sec, zum dritten Podestplatz fehlten über 28 sec.

Die Fahrer haben in Argentinien mit Sand auf der Strecke zu kämpfen, der für rutschige Bedingungen sorgt. Das war bereits in den Trainings am Freitag der Fall und setzte sich am Samstag fort. In der Superpole konnten die meisten Fahrer den Vorteil der weichen Qualifikationsreifen nicht nützen und ihre Zeiten in der Schlussphase der Superpole nicht verbessern.

Das galt auch für Sykes: «Wir haben an diesem Wochenende ganz seltsame Bedingungen, was sehr schade ist. In Argentinien haben wir ein fantastisches Streckenlayout, die Fans sind leidenschaftlich motorsportbegeistert, und leider haben wir diese schlechten Bedingungen. Wir haben uns hingesetzt und versucht, die beste Abstimmung für die BMW zu finden. Um ehrlich zu sein, hatten wir ein bisschen Glück, Platz 7 zu holen. Aber wir nehmen das mit und setzen unsere Abstimmungsarbeit an der RR für das nächste Rennen fort. Wir haben jede Menge Informationen gesammelt, die wir nützen werden, um uns für Sonntag zu verbessern. Das ist Neuland für uns, und auch komplett andere Streckenbedingungen. Wir brauchen noch ein bisschen Zeit, um uns anzupassen, aber wir haben das Potenzial unseres Pakets im Nassen und Trockenen gesehen. Der einzige Nachteil ist, dass unsere Startposition für das Sprintrennen nicht optimal ist. Und im Sprintrennen legst du den Grundstein für das zweite Hauptrennen.»

Mit den neun Punkten aus dem ersten Hauptrennen liegt Sykes nur noch fünf hinter Chaz Davies (Aruba Ducati), der mit 223 WM-Zählern derzeit Gesamtrang 7 belegt. Der Waliser war einer von sechs Fahrern, der die Bedingungen für zu gefährlich hielt und deshalb nicht zum ersten Rennen antrat.


Ergebnis San Juan, Lauf 1:
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Bautista Ducati 35:38,957 min
2 Rea Kawasaki + 1,562 sec
3 Razgatlioglu Kawasaki + 3,327
4 Van Der Mark Yamaha + 16,996
5 Lowes Yamaha + 22,535
6 Haslam Kawasaki + 25,840
7 Sykes BMW + 31,928
8 Torres Kawasaki + 41,819
9 Mercado Kawasaki + 46,835
10 Delbianco Honda + 1:03,500 min
11 Reiterberger BMW + 1:13,699
12 Rinaldi Ducati + 3 Rd.
NS Laverty Ducati
NS Melandri Yamaha
NS Kiyonari Honda
NS Cortese Yamaha
NS Davies Ducati
NS Camier Honda

 

WM-Stand nach Lauf 1 in San Juan Villicum:
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1 Rea Kawasaki 564
2 Bautista Ducati 440
3 Lowes Yamaha 290
4 Van Der Mark Yamaha 287
5 Razgatlioglu Kawasaki 276
6 Haslam Kawasaki 249
7 Davies Ducati 223
8 Sykes BMW 218
9 Melandri Yamaha 171
10 Torres Kawasaki 125
11 Cortese Yamaha 122
12 Baz Yamaha 114
13 Rinaldi Ducati 113
14 Reiterberger BMW 73

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 10:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi. 02.12., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 02.12., 11:35, Motorvision TV
    Truck World
  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
6DE