Razgatlioglu über vd Mark: «Wir sind keine Kumpels»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Toprak Razgatlioglu in den Farben von Pata Yamaha

Toprak Razgatlioglu in den Farben von Pata Yamaha

Mit Michael van der Mark hat Toprak Razgatlioglu in der Superbike-WM erstmals einen Teamkollegen, einen sehr schnellen dazu. Ist der Ärger im Pata Yamaha-Team vorprogrammiert?

Zwischen Alex Lowes und Michael van der Mark stimmte die Chemie. Zwar waren die Yamaha-Werkspiloten 2019 einerseits Konkurrenten, andererseits zogen sie am selben Strang. Das Acht-Stunden-Rennen von Suzuka, dass die beiden Superbike-Asse 2017 und 2018 gemeinsam gewannen, war eine erstklassige Teambuilding-Maßnahme.

Mit Neuzugang Toprak Razgatlioglu muss sich das Crescent-Team und der schnelle Niederländer noch zusammenraufen.

«Ich weiß noch nicht, wie es sein wird. Wir hatten in Vergangenheit gute Zweikämpfe. Er fährt aggressiv, wie ich auch. Ich bin mir sehr sicher, dass wir auch in Zukunft Fights haben werden. Ich denke wir sind aggressiv, aber auch fair – am Ende will ich ihn aber schlagen.»

Beim Aragón-Test teilte sich das neue Yamaha-Fahrerduo erstmals die Box. Vorher absolvierten van der Mark und Razgatlioglu nur gemeinsame PR-Termine wie kürzlich die Motorradmesse EICMA.

«Michael ist ein sehr schneller Pilot. Ich mag ihn er ist ein netter Kerl. Wir reden manchmal über unsere Bikes und manchmal hilft er mir, was ich sehr nett finde», meinte der 23-jährige Türke. «Wichtig ist aber, dass wir im Rennen auf der Rennstrecke keine Kumpels sind. Wichtig ist aber auch, dass wir abseits der Piste gut miteinander klarkommen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 11:20, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 04.07., 11:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 14:00, RTL
Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm