Scott Redding doch nicht bei McDonald’s: «War naiv»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Scott Redding

Scott Redding

Wie viele andere GP-Fahrer, hat sich auch Scott Redding jahrelang abfällig über die Superbike-WM geäußert. «Ich hätte mit meinen Kommentaren nicht so ambitioniert sein sollen», sagt der heutige Ducati-Werksfahrer.

Ducati-Ass Scott Redding ist immer für eine gute Schlagzeile zu haben. Er bezeichnete sich selbst als «dumm wie Hundescheiße», sagte, «ein Stück Scheiße kann nicht glänzen» über Aprilias MotoGP-Maschine und meinte, er wäre Boxer geworden, wenn nicht MotoGP-Fahrer.

Der 26-Jährige posaunte auch, dass er lieber bei McDonald’s arbeiten würde, als Superbike-WM zu fahren. «Das habe ich vor einigen Jahren gesagt, die Superbike-WM hat sich seither stark verändert», relativierte Redding im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Superbikes heute sind viel mehr echte Rennmaschinen. Meine heutige Ducati V4R ist mehr Racebike, als was Aprilia das ganze Jahr hingestellt hat.»

«Ich war mit meinen Kommentaren in der Vergangenheit etwas naiv», schmunzelte Redding. «Über BSB habe ich ähnliche Sachen gesagt – und es war die beste Entscheidung meines Lebens, dort zu fahren. Dort wurde ich wieder zu der Person, die ich bin. Und ich konnte den Menschen zeigen, was für ein Fahrer ich sein kann – jetzt bin ich im Ducati-Werksteam in der Superbike-WM. Ich hätte nicht so ambitioniert sein sollen mit meinen Kommentaren, bevor ich etwas nicht weiß. Aber bei mir ist es immer so: Wenn du mir eine Frage stellst, dann antworte ich dir, was ich in dem Moment denke.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm