Superbike-WM

SBK-Test Jerez, 15.15 Uhr: Erster Sturz von Redding

Von - 28.11.2019 15:20

Superbike-Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) fährt am ersten Testtag in Jerez bislang in seiner eigenen Liga. BMW-Werksfahrer Tom Sykes ist auf Augenhöhe mit den Ducati-Stars.

Scott Redding sorgte mit seinem Sturz in Kurve 5, dem ersten, seit er für das Ducati-Werksteam fährt, für eine Unterbrechung auf dem Circuito de Jerez. Der Engländer blieb schadlos, seine Panigale V4R ebenfalls.

Um 15.15 Uhr führt Weltmeister Jonathan Rea die Zeitenliste mit fast 8/10 sec Vorsprung auf die Yamaha-Werksfahrer Toprak Razgatlioglu und Michael van der Mark an. In 1:39,405 min fährt der Nordire schon jetzt schneller, als in der schnellsten Rennrunde, 2019 in 1:39,876 min von ihm selbst aufgestellt. Auf seinen eigenen Pole-Rekord mit Qualifyer-Reifen fehlen Rea noch knapp 1,2 sec.

Loris Baz aus dem Team Ten Kate Yamaha schlägt sich an seinem ersten Testtag diesen Winter hervorragend und ist aktuell Fünfter.

BMW-Aushängeschild Tom Sykes verliert zwar 1,3 sec auf Rea, fährt aber auf Augenhöhe mit den Ducati-Werkspiloten.

Von den Neueinsteigern hinterlässt bislang Xavi Fores aus dem Team Puccetti Kawasaki den besten Eindruck, der Spanier liegt als Elfter 2 sec hinter Rea. Er muss sich ebenso erst an sein neues Motorrad gewöhnen, wie Eugene Laverty bei BMW und Lorenzo Savadori bei Pedercini Kawasaki.

In Jerez wird am Donnerstag und Freitag jeweils bis 18 Uhr getestet, dann geht es bis Ende Januar 2020 in die Winterpause.

Superbike-Test Jerez, Stand 15.15 Uhr:

1. Jonathan Rea, Kawasaki, 1:39,405 min
2. Toprak Razgatlioglu, Yamaha, 1:40,195
3. Michael van der Mark, Yamaha, 1:40,202
4. Alex Lowes, Kawasaki, 1:40,495
5. Loris Baz, Yamaha, 1:40,528
6. Scott Redding, Ducati, 1:40,574
7. Tom Sykes, BMW, 1:40,742
8. Chaz Davies, Ducati, 1:40,748
9. Garrett Gerloff, Yamaha, 1:41,154
10. Niccolo Canepa, Yamaha, 1:41,180
11. Xavi Fores, Kawasaki, 1:41,407
12. Federico Caricasulo, Yamaha, 1:41,490
13. Michele Pirro, Ducati, 1:41,686
14. Eugene Laverty, BMW, 1:41,973
15. Lorenzo Savadori, Kawasaki, 1:42,186

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 09.12., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 09.12., 05:35, Motorvision TV
Dakar Series China Rally 2017
Mo. 09.12., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 09.12., 06:05, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 09.12., 07:05, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 07:35, Motorvision TV
Nordschleife
Mo. 09.12., 08:55, Motorvision TV
High Octane
Mo. 09.12., 09:45, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 10:15, Hamburg 1
car port
Mo. 09.12., 10:50, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
» zum TV-Programm