Superbike-WM

Loris Baz (Yamaha): «Mit neuen Reifen zu langsam»

Von Gordon Ritchie - 29.11.2019 17:21

Yamaha-Pilot Loris Baz bereitet sich in Jerez bei den Testfahrten der Superbike-WM mit seinem Ten Kate-Team auf die neue Saison vor. Am Donnerstag belegte er den fünften Platz in der Zeitenliste.

Loris Baz beendete seine erste Saison mit dem Team Ten Kate Yamaha in der Superbike-WM 2019 auf dem zehnten Gesamtrang, obwohl der Franzose fünf Rennwochenenden verpasste. Während der Saison kratzte er immer wieder am Siegerpodest und verfehlte es einige Mal nur sehr knapp. Weil er 2020 regelmäßig auf dem Podium landen möchte, bereitet sich der groß gewachsene Franzose akribisch mit seinem Team vor.

«Am Donnerstag haben wir viele Dinge getestet», erklärte der 26-Jährige. «Wir haben bei diesem Test nur das 2019er-Bike von Yamaha zur Verfügung. Da die Unterschiede zum neuen Motorrad aber nicht so groß sein werden, können wir wertvolle Erfahrungen sammeln. Planmäßig erhalten wir die neue R1 im Januar beim nächsten Test in Jerez, denn selbst das Yamaha-Werksteam arbeitet teilweise noch mit dem alten Material.»

Yamaha hat nur für Testfahrer Niccolo Canepa ein neues Modell der R1 mit auf die 4,423 Kilometer lange Piste nach Jerez gebracht. Michael van der Mark und Toprak Razgatlioglu
arbeiten mit einer Hybrid-Variante. «Wir haben eine neue Verkleidung ausprobiert, welche jener der kommenden Saison sehr ähnlich ist. Ansonsten arbeiteten wir mit aktuellem Material, welches wir sicherlich auch in der neuen Saison verwenden werden», sagte Baz.

«Die größten Probleme bereiteten mir die frischen Reifen. Sobald wir einen neuen Reifen aufgezogen haben, war ich in dieser Saison viel zu langsam und erst nach fünf Runden wurde ich schneller. Am ersten Testtag haben wir uns um dieses Problem gekümmert und zumindest mit dem Qualifyer-Reifen komme ich von Beginn an besser zurecht. Mit dem Rennreifen müssen wir uns noch steigern, aber zumindest bin ich über die Renndistanz sehr schnell. Kleine Veränderungen an der Sitzposition haben außerdem das Verhalten in den Kurven verbessert.»

Loris Baz fühlt sich wohl auf der Yamaha © GeeBee Images Loris Baz fühlt sich wohl auf der Yamaha
Passende Galerie:

Wintertest Jerez 2019

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 22.02., 16:15, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Sa. 22.02., 16:45, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Sa. 22.02., 17:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Sa. 22.02., 17:30, SWR Fernsehen
sportarena
Sa. 22.02., 18:00, Das Erste
Sportschau
Sa. 22.02., 18:10, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Sa. 22.02., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 22.02., 18:35, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 22.02., 19:05, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 2. Lauf
Sa. 22.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
164