Estoril, Grid Lauf 2: Redding machte 17 Plätze gut!

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Scott Redding kam im Sprintrennen vom letzten Platz

Scott Redding kam im Sprintrennen vom letzten Platz

Das Sprintrennen am Sonntagmorgen heißt offiziell «Tissot Superpole Race». Der Name kommt daher, weil das Rennergebnis zum Teil die Startaufstellung für das zweite Superbike-Rennen am Sonntagnachmittag definiert.

Im ersten SBK-Lauf am Samstagnachmittag und im Sprintrennen am Sonntagmorgen starten die Piloten gemäß Ergebnis der Superpole.

Für das zweite Rennen am Sonntagnachmittag (Start in Estoril 16.15 Uhr MESZ) gibt es eine geänderte Startaufstellung. Die ersten neun des Sprintrennens bilden die ersten drei Startreihen. Die übrigen Fahrer, die den zweiten Lauf ab Startplatz 10 in Angriff nehmen, werden nach Superpole-Ergebnis aufgestellt.

Stürzt beispielsweise der Gewinner der Superpole im Sprintrennen, fällt er für den zweiten Lauf schlimmstenfalls auf Startplatz 10 zurück.

Größter Verlierer der Startplatz-Regel für das zweite Hauptrennen in Estoril ist Honda-Werksfahrer Leon Haslam, für den es von Startplatz 2 auf 8 zurückgeht.

Der größte Profiteur ist Ducati-Werksfahrer Scott Redding, der sich um 17 Plätze (!) auf P6 verbesserte.

Sylvain Barrier (Brixx Ducati) ist nach seinem Sturz im Qualifying unfit.

Ergebnisse Sprintrennen:

1. Razgatlioglu, Yamaha
2. Gerloff, Yamaha
3. Van der Mark, Yamaha
4. Davies, Ducati
5. Rea, Kawasaki
6. Redding, Ducati
7. Bautista, Honda
8. Haslam, Honda
9. Rinaldi, Ducati
10. Fores, Kawasaki
11. Sykes, BMW
12. Caricasulo, Yamaha
13. Folger, Yamaha
14. Mercado, Ducati
15. Ferrari, Ducati
16. Laverty, BMW
17. Takahashi, Honda
18. Granado, Honda
19. Morais, Kawasaki
20. Cresson, Kawasaki
– Baz, Yamaha
– Lowes, Kawasaki

Ergebnisse Superpole:

1. Razgatlioglu, Yamaha
2. Haslam, Honda
3. Gerloff, Yamaha
4. Davies, Ducati
5. Rinaldi, Ducati
6. Van der Mark, Yamaha
7. Lowes, Kawasaki
8. Bautista, Honda
9. Fores, Kawasaki
10. Sykes, BMW
11. Folger, Yamaha
12. Baz, Yamaha
13. Caricasulo, Yamaha
14. Laverty, BMW
15. Rea, Kawasaki
16. Mercado, Ducati
17. Ferrari, Ducati
18. Morais, Kawasaki
19. Takahashi, Honda
20. Granado, Honda
21. Barrier, Ducati
22. Cresson, Kawasaki
23. Redding, Ducati

Daraus ergibt sich folgende Startaufstellung für Lauf 2:

Reihe 1: Razgatlioglu, Gerloff, Van der Mark

Reihe 2: Davies, Rea, Redding

Reihe 3: Bautista, Haslam, Rinaldi

Reihe 4: Lowes, Fores, Sykes

Reihe 5: Folger, Baz, Caricasulo

Reihe 6: Laverty, Mercado, Ferrari

Reihe 7: Morais, Takahashi, Granado

Reihe 8: Cresson

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE