Rea: «Checa fährt in eigener Liga»

Von Rick Miller
Superbike-WM
Noch hat Jonathan Rea den Durchblick

Noch hat Jonathan Rea den Durchblick

Die Testfahrten in Miller vergangenen Sonntag und Montag machen sich für Castrol Honda bislang nur bedingt bezahlt.

Die Ränge 6 (Jonathan Rea) und 14 (Ruben Xaus) im ersten Qualifying in Miller lösten bei Teammanager Ronald ten Kate keine Jubelstürme aus. «Wegen des schlechten Wetters und der dreckigen Strecke konnten wir unsere zwei Testtage nicht so nützen, wie wir das vorhatten», hielt der Niederländer fest. «Wir sind zwar noch lange nicht dort wo wir sein wollen. Zumindest machen wir aber Fortschritte.»

«Im Vergleich zu den Problemen im letzten Jahr läuft es ganz gut», meinte Rea. «Ich bin jetzt so viele Runden auf der Strecke gefahren, dass ich meinen Jungs sehr genau erzählen kann, was das Motorrad macht. An einigen Stellen passt unsere Übersetzung noch nicht, es fehlt an Drehzahl. So wie es momentan aussieht, fährt Checa in einer eigenen Liga. Mein Ziel bleibt das Podium.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 28.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 28.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 28.01., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 28.01., 09:45, Motorvision TV
    Go Green!
  • Do. 28.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do. 28.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE