Checa: «Wir werden in Misano stark sein»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Drei ehemalige GP-Stars: Biaggi, Checa und Melandri (v.l.)

Drei ehemalige GP-Stars: Biaggi, Checa und Melandri (v.l.)

Carlos Checa lässt sich nicht von den Erfolgen der Vierzylinder-Bikes auf dem italienischen Kurs beeindrucken. Der WM-Leader will Biaggi, Melandri & Co Paroli bieten.

Die letzten zwei Jahre konnte nur Vierzylinder-Bikes von Aprilia (2x Biaggi), Yamaha (1x Spies) und Honda (1x Rea) Laufsiege auf dem Misano World Circuit verbuchen; die schnellste Rundenzeit stammt zudem von BMW (Corser) aus der Superpole 2010. Auf verlorenem Posten wie in Monza sind die leistungsschwächeren Zweizylinder-Motorräder in Misano deswegen aber noch lange nicht. Insbesondere WM-Leader Carlos Checa (E) möchte seine Siegesserie fortsetzen - bereits im letzten Jahr stand er mit Ducati-Kundenmaterial als Zweiter auf dem Podest!

 
«In Misano werden wir sehr stark sein», verspricht der 38-Jährige seinen Gegnern einen heissen Tanz. «Wir waren hier zum Test nach dem Meeting in Monza und die Ergebnisse waren sehr positiv. Während des Tests konnten wir das Bike verbessern, deshalb bin ich ziemlich zuversichtlich für die Rennen. Allerdings hängst das auch von den Reifen ab – abwarten ob Pirelli dasselbe Material mitbringt wie damals.»
 
Der Althea-Pilot und sechsfache Saisonsieger weiss aber auch, dass ihm die Siege nicht geschenkt werden und ganz sicher nicht so leicht fallen werden wie zuletzt in Salt Lake City. «Melandri, Biaggi und Corser werden hier auch sehr stark sein - das werden zweifelslose sehr schwere Rennen werden», prophezeit der Spanier.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
8DE