In Monza wird gefeiert

Von Katja Müller
Superbike-WM
Michel Fabrizio

Michel Fabrizio

Am kommenden Wochenende findet in Monza der vierte Lauf der Superbike-WM 2012 statt. Es wird einige Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum der Superbike-WM geben.

Die Fans haben die Möglichkeit, Fahrer und Maschinen hautnah zu erleben, die seit 1988 immer wider für eine atemraubende Show und spannende Weltmeisterschaften sorgen. Das Autodromo Nazionale di Monza gehört zu den historischsten Strecken im Rennkalender und ist damit die ideale Bühne für die besonderen Feierlichkeiten.

Am Donnerstag wird es ein erstes Highlight geben, dann wird die Ausstellung «25 Jahre Superbike-WM: Die erfolgreichsten Maschinen» eröffnet. Dort können rund 30 Motorräder aus der WM bestaunt werden, unter anderen die Honda RC30, mit der Fred Merkel 1988 seinen ersten WM-Titel holte. Hinzu kommen die erfolgreichsten Modelle von Aprilia, Bimota, Ducati, Honda, Kawasaki, Suzuki und Yamaha. Sogar die Petronas FP1, zusammen mit Benelli die einzige Dreizylinder-Maschine in der Superbike-WM, wird zu sehen sein.

WM-Vermarkter Infront hat zahlreiche Meister nach Monza eingeladen. Von fünf verschiedenen Kontinenten werden sie anreisen, um 25 Jahre Superbike zu feiern. Zu den Gästen gehören Merkel (zwei Titel), der Texaner Doug Polen (zwei Titel), Neuseelands Aaron Slight, sowie die Italiener Fabrizio Pirovano und Pierfrancesco Chili. Zudem hofft man, dass auch Carl Fogarty, der unangefochtene König der Superbike mit 59 Siegen und vier Titeln, anreisen wird, sowie der allseits beliebte Troy Bayliss (drei Titel) aus Australien.
Am Samstag nach der Superpole wird es eine sehenswerte Paddock-Show geben.

Wie Ducati zusammen mit Audi die Zukunft gestalten will, lesen Sie in Ausgabe 20 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 2. Mai für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm