Haslam lobt die Britische Meisterschaft

Von Ivo Schützbach
MOTORSPORT,WSBK,SUPERBIKE,WORLD SUPERBIKE

MOTORSPORT,WSBK,SUPERBIKE,WORLD SUPERBIKE

Die Britische Superbike-Meisterschaft hat sich die letzten Jahre als bester Nährboden für die Weltmeisterschaft erwiesen.

«Die BSB war die letzten Jahre wirklich sehr stark», bestätigt Leon Haslam, aktueller WM-Dritter und 2008 Britischer Vizemeister auf HM Plant Honda. «Ryuichi Kiyonari, Jonathan Rea, Shane Byrne, Tom Sykes, Cal Crutchlow und ich, wir alle kommen aus dieser Meisterschaft. Gegen diese Jungs bin ich schon während meiner letzten vier Jahre in der BSB gefahren. Wir haben uns gegenseitig bis auf WM-Level gepuscht. Wenn Nicht-Engländer in die BSB kommen, finden sie die Meisterschaft auch sehr hart. Das zeigt, wie stark diese sie ist.»

Leon Haslam, Sohn des ehemaligen GP-Fahrers und TT-Stars «Rocket» Ron Haslam, hat an einem weiteren Steckenpferd der Briten, den Rennen der Tourist Trophy, aber kein Interesse: «Die Insel Man oder Macao sind einzigartige Plätze für mich. Mein Ziel war aber schon immer, auf der Rundstrecke Erfolg zu haben. Aber wer weiss, vielleicht ist das ja noch was für die Zukunft. Ich habe es immer geliebt, mit meinem Vater zu diesen Rennen zu reisen.»

Warum es Leon Haslam egal ist weniger zu verdienen als John Hopkins und weshalb er heute nicht Motocross-Profi ist, lesen sie in Ausgabe 20 von SPEEDWEEK – ab Dienstag am Kiosk.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 11:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Fr.. 03.12., 11:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 03.12., 11:20, ORF 1
    Talk 1
  • Fr.. 03.12., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 03.12., 13:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 03.12., 14:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 03.12., 14:25, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Fr.. 03.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 15:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE