Biaggi wünscht sich letztes Duell mit Rossi

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Rossi (li.) stand meist über Biaggi

Rossi (li.) stand meist über Biaggi

Mit Max Biaggi verabschiedet sich einer der erfolgreichsten Rennfahrer der letzten 20 Jahre.

«Ich bedauere nur, dass ich es nie geschafft habe, in der MotoGP-Klasse Weltmeister zu werden», sagte der Superbike-Weltmeister über seine Karriere. Max Biaggi war nach vier WM-Titeln in der 250er-Klasse 1998 in die 500er-WM aufgestiegen und gewann auf Anhieb sein erstes Rennen. Dass er nie MotoGP-Weltmeister wurde, lag vor allem an einem Mann: Valentino Rossi. Die Duelle gegen ihn sind legendär.

Gerne würde Biaggi sich noch einmal mit Rossi messen – im lockeren Rahmen. Am zweiten Dezember findet in Latina ein Supermoto-Rennen mit Stars aus dem Zweiradsport zugunsten der Marco Simoncelli Stiftung statt. «Das wäre die richtige Gelegenheit, um noch einmal gegen Rossi zu fahren», sagte Biaggi.

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 23:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 01:30, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Polen
  • Do.. 24.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 24.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 03:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Do.. 24.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 24.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
2DE