BMW-Pilot Chaz Davies: «Irgendwas stimmte nicht»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Chaz Davies befürchtet schwere Rennen

Chaz Davies befürchtet schwere Rennen

In Aragón war Doppelsieger Chaz Davies der gefeierte Star. In Assen hat der BMW-Pilot unerwartete Schwierigkeiten, besonders in der Superpole.

Das hatte sich der 26-jährige Brite ganz sicher anders vorgestellt: Im Qualifying büsste der Doppelsieger vom zweiten Saisonmeeting über 1,3 sec auf die Bestzeit ein, in der Superpole war dann schon nach der Superpole 1 Endstation. Warum, darüber rätselt nicht nur der BMW-Pilot selbst.

Dabei markierte Davies zuvor im zweiten freien Training die drittschnellste Zeit und fuhr bei nahezu unveränderten Bedingungen eine volle Sekunde schneller! «Das freie Training lief gut. Wir haben mit dem Bike einen großen Schritt nach vorn gemacht», bestätigt Davies. «Aber in der Superpole 1 habe ich dann schon beim Herausfahren aus der Box gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Ich habe versucht, eine schnelle Runde zu fahren, aber die Zeit hat nicht gereicht, um in die Superpole 2 zu kommen.»

In der BMW-Garage begann man sofort mit der Fehlersuche. «Ich weiß noch nicht genau, was das Problem war», winkt der Brite ab. «Die Jungs analysieren das jetzt. Ich bin natürlich sehr enttäuscht, denn hier in Assen ist das Überholen nicht einfach, und uns erwarten morgen zwei schwierige Rennen. Wenn man so weit hinten startet, und die Gegner vorn in den ersten beiden Reihen stehen, dann kann man schon in den ersten Runden an Boden verlieren. Deshalb müssen wir gerade auch in der Anfangsphase des Rennens stark sein.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 27.09., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 27.09., 18:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 27.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 27.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • So. 27.09., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Le Mans
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
» zum TV-Programm
6DE