Ein spannender Sommer

Kolumne von Mike Powers
Superbike-WM
Sehen wir Edwards bald wieder bei den Superbikes?

Sehen wir Edwards bald wieder bei den Superbikes?

Schon jetzt diskutieren die Manager der Superbike-Topteams eifrig über die Fahrerbesetzung des nächsten Jahres.

Als vor zwei Wochen in Kyalami bekannt wurde, dass MotoGP-Pilot [*Person Colin Edwards*] mit Aprilia über einen Superbike-Einsatz für 2010 verhandelt, nahmen die Spekulationen in Amerika ihren Lauf.

Viele mögen vom Gerücht um Leon Haslams zweijähriger Vertragsverlängerung überrascht gewesen sein, ich selbst bin jedoch überzeugt, dass sich dies als gerissener Schachzug herausstellen wird. Okay, es ist klar, dass sein Motorrad derzeit nicht das schnellste ist, aber bei Stiggy-Honda hat er ein Team hinter sich, das hundertprozentig an ihn glaubt und die Leidenschaft sowie den Anspruch hat, um die Meisterschaft zu kämpfen. Ein Schlüsselfaktor dürfte der herzliche Empfang, den die multikulturelle Truppe der ganzen Haslam-Familie bereitet hat, gewesen sein. Ich habe Leon noch nie so glücklich und zuversichtlich erlebt, er glaubt aufrichtig daran, das volle Programm durchziehen zu können.

Nach meinen ersten Berechnungen werden nächstes Jahr ein paar gute Plätze frei und eine Menge guter Fahrer werden sich darum streiten.

Natürlich sind einige der besten Sitze schon vergeben: Noriyuki Haga und Michel Fabrizio werden aller Wahrscheinlichkeit nach bei Xerox-Ducati bleiben, die Verträge der beiden BMW-Piloten Troy Corser und Ruben Xaus sind auch 2010 noch gültig und [*Person Max Neukirchner*] und Jonathan Rea sind bei Alstare Suzuki, beziehungsweise Ten Kate Honda schon gesetzt.

Sofern [*Person Carlos Checa*] und Ryuichi Kiyonari ihre Leistungen nicht konstant verbessern, werden bei Ten Kate zwei Sitze frei. Auch Suzuki-Alstare wird sich wohl einen neuen Piloten suchen, denn es scheint sehr unwahrscheinlich, dass Yukio Kagayama 2010 bleibt, trotz seiner heroischen Leistung beim letzten Rennen, das er mit einem gebrochenen Fuss bestritt.

Einen der heissesten Sitze bietet Aprilia an. Während [*Person Max Biaggi*] als Nummer 1 im Team bleiben wird, ist die Zukunft von Shinya Nakano noch ungewiss. Das Team hat zwar eine Option auf den Japaner, doch seit Aprilias schnellem Superbike-Erfolg ist um seinen Platz ein heftiger Wettbewerb entbrannt.

Angesichts der potentiellen MotoGP-Absteiger, der schnellen Briten der BSB, und der desillusionierten Amerikaner der Daytona Sport Bike Serie, die alle nach einem Wechsel in die WM trachten, liegt einer der spannendsten Sommer der letzten Jahre vor uns.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
7DE