Phillip Island, Lauf 1: Laverty siegt für Suzuki!

Von Kay Hettich
Das erste Podium der Saison 2014: Sieger Laverty, dazu Melandri und Guintoli

Das erste Podium der Saison 2014: Sieger Laverty, dazu Melandri und Guintoli

Eugene Laverty sorgte beim Saisonauftakt der Superbike-WM auf Phillip Island mit dem Sieg für Suzuki für eine Sensation. Aprilia stark, Kawasaki schwach.

Er sprach von einer Siegchance für Suzuki und er ließ den Traum von Crescent Suzuki schon im ersten Rennen der Superbike-WM 2014 wahr werden: Eugene Laverty düpierte auf Phillip Island die starken Aprilias von Marco Melandri und Sylvain Guintoli und setzt sich an die Spitze der Superbike-WM!

Auch Ducati überraschte mit Platz 4 durch Davide Giugliano, noch vor Loris Baz auf dem Weltmeistermotorrad der vergangenen Saison. Knapp geschlagen sah Jonathan Rea als bester Honda-Pilot das Ziel. Mit 15 sec Rückstand kam Weltmeister Tom Sykes ins Ziel.

Bester Evo-Pilot im Ziel wurde Kawasaki-Pilot David Salom auf Platz 9 – mit 37 sec Rückstand.

 

So lief das Rennen:

 

Runde 1: Aprilia-Ass Sylvain Guintoli kommt als Führender aus der ersten Runde, dahinter Marco Melandri und Ducati-Pilot Davide Giugliano. Weltmeister Tom Sykes auf Platz 6. Eugene Laverty als bester Suzuki-Pilot auf Rang 7.

Runde 2: Die Top-3 bleiben dicht beieinander, Sykes fällt hinter Laverty, Baz und Lowes auf P9 zurück.

Runde 3: Rea als Vierter bereits mit 2 sec Rückstand, Laverty schließt zu Davies auf. Canepa bester Evo-Pilot auf P12.

Runde 4: Sturz von Alex Lowes. Der Crescent Suzuki-Pilot humpelt davon – eine Folge seines Trainingssturz vom Samstag. Auch Toni Elias (Aprilia) rutscht aus dem Rennen.

Runde 5: Sturz Leon Haslam

Runde 6: Die Top-3 noch immer innerhalb nur 0,5 sec. Laverty hat sich auf P4 nach vorne gekämpft und hat jetzt freie Fahrt – aber auch schon 3,5 sec Rückstand. Es folgen Baz, Rea, Davies, Sykes und Canepa.

Runde 8: Unverändertes Bild an der Spitze, schnellster Mann auf der Piste ist aber der viertplatzierte Eugene Laverty.

Runde 10: Halbzeit auf Phillip Island: Laverty nur noch zwei Sekunden hinter der Spitze! Baz, Rea und Sykes bereits 5 sec zurück.

Runde 12: Laverty holt mit Riesenschritten auf, nur noch 1,2 sec fehlen dem Nordiren auf Guintoli, Melandri und Giugliano.

Runde 13: Einfach nur stark – Laverty verdrängt Melandri von Platz 3! Sykes verbessert sich auf P6. Bester Evo-Pilot David Salom (Kawasaki) auf P12.

Runde 15: Laverty schnappt sich auch Ducati-Werkspilot Davide Giugliano. Sturz Alessandro Andreozzi (Pedercini Kawasaki).

Runde 16: Der Führende Sylvain Guintoli muss sich warm anziehen: Laverty nur 0,1 sec hinter dem Vorjahressieger!

Runde 17: Vier Runden vor Schluss ist Laverty mit 0,9 sec Vorsprung neuer Führender.

Runde 19: Die Sensation rückt näher, Laverty festigt seine Führung und setzt sich von den schnellen Aprilias von Guintoli und Melandri ab. Giugliano muss als Vierter langsam abreissen lassen.

Runde 21: 2,6 sec Vorsprung – Laverty kann sich nur noch selbst schlagen! Giugliano 5,6 sec zurück, Baz, Rea und Sykes verlieren über 11 sec auf den Crescent-Piloten.

Runde 22: Laverty gewinnt, Melandri und Guintoli begleiten den Suzuki-Piloten auf das Podium. Giugliano starker Vierter, Baz bester Kawasaki-Pilot auf P5, Weltmeister Tom Sykes enttäuscht als Siebter. Salom bester Evo-Pilot auf Rang 9.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 15:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 24.01., 16:10, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Mo.. 24.01., 17:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 17:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 24.01., 18:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 24.01., 18:30, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 24.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 24.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
4DE