Honda: Sponsor Pata bleibt, van der Mark will Ferrari

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Der italienische Knabberzeug-Hersteller Pata bleibt auch 2015 Hauptsponsor des Honda-Teams in der Superbike- und Supersport-WM. Aber seine Aufkleber werden kleiner.

Anfang des Jahres hat Pata-Chef Remo Gobbi einen cleveren Deal mit Valentino Rossi eingefädelt. Der Superstar wirbt auf den Oberarmen seiner Lederkombi für Pata, viel wichtiger aber, auf fünf Millionen Chips-Tüten.

Pata hat die Rechte dafür gekauft, das Label VR46 auf seine Chips-Tüten drucken zu dürfen. In einer limitierten Auflage von fünf Millionen Tüten wird jeweils ein kleines Geschenk enthalten sein, so sollen besonders jüngere Kunden begeistert werden.

Dass er als Hauptsponsor für seine Werbung im Superbike- und Supersport-Team von Honda 2015 weniger bezahlt, hängt damit aber nur am Rande zusammen. Der Deal mit Rossi kostet Pata ein Vielfaches dessen, was er beim hauptsächlich von Honda Europe finanzierten Ten-Kate-Team bezahlt. Gobbi begründet seine Kürzung damit, dass durch das neue technische Reglement die Kosten sinken werden. Gleichzeitig gesteht er dem Team zu, seine Werbung etwas kleiner zu machen, um für den dadurch gewonnenen Werbeplatz neue Geldgeber zu finden.

«Bis Ende Juli werden wir unser Budget aufstellen», verriet Honda-Manager Carlo Fiorani SPEEDWEEK.com. «Pata und Co-Hauptsponsor Tonello Energie steuern zirka 30 Prozent des Gesamtbudgets bei. Der Rest kommt von Honda Europe.»

Eine interessante Wette hat Supersport-WM-Leader Michael van der Mark mit Pata-Chef Gobbi am Laufen: Gewinnt der 21-Jährige den WM-Titel, bekommt er für zehn Tage den Ferrari 458 Spider des Chefs!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE