Tom Sykes entzaubert: Wie dominant Rea wirklich ist

Von Kay Hettich
Superbike-WM

«Mr Kawasaki» war einmal – nach nur zwei Meeting der Superbike-WM ist Jonathan Rea der neue Star bei Kawasaki und Tom Sykes nur noch schmuckes Beiwerk.

Angesichts seiner Performance auf Phillip Island und in Buriram fragen sich viele: Wer kann Jonathan Rea überhaupt stoppen? Bisher gelang das nur Leon Haslam im zweiten Rennen in Australien, allerdings auch nur um schlanke 11/1000 sec! Mit drei Siegen und einem zweiten Rang ist Rea der Mann der Stunde und derzeit der absolute Favorit auf den WM-Titel.

Besonders beeindruckte der langjährige Honda-Pilot in Thailand: Obwohl er die Kawasaki erst wenige Tage auf der Rennstrecke bewegte, absolvierte er in Buriram ein perfektes Rennwochenende: Poleposition, beide Siege und zweimal die schnellste Rennrunde. Besser geht es nicht.

Längst hat der 28-Jährige seinen Teamkollegen Tom Sykes entzaubert – immerhin der Weltmeister 2013 und zweimaliger Vizeweltmeister mit Kawasaki! Gegen Rea hat der von Kawasaki bisher hofierte Sykes aber nicht den Hauch einer Chance. Nur in zwei Session konnte sich der einstige Platzhirsch vor dem Nachfolger von Loris Baz platzieren: In den unbedeutenden vierten Training und im Warm-up in Australien.

Die Performance der Kawasaki-Piloten im direkten Vergleich:

 

Meeting Session Rea Sykes
Phillip Island Qualifying (Tr. 1-3) 4. 7.
Training 4 6. 2.
Superpole 1. 8.
Warm-up 4. 1.
Rennen 1 1. 6.
Rennen 2 2. 4.
Buriram Qualifying (Tr. 1-3) 2. 5.
Training 4 2. 5.
Superpole 1. 4.
Warm-up 2. 5.
Rennen 1 1. 3.
Rennen 2 1. 5.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 19:00, Motorvision TV
    Tour Auto Optic 2000
  • Mo. 28.09., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mo. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 28.09., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 28.09., 19:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 21:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 28.09., 21:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
8DE