Tom Sykes erklärt den Vorteil von Jonathan Rea

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

WM-Leader Jonathan Rea hält die Schwäche seines Kawasaki-Teamkollegen Tom Sykes für vorübergehend. Schon beim kommenden Superbike-WM-Event will der Weltmeister von 2013 auf die Siegerstraße zurückkehren.

«Durch das neue technische Reglement ist das Motorrad ganz anders als die letzten drei Jahre», erklärte Tom Sykes nach seinem ersten Podestplatz (Rang 3 im ersten Lauf) der Saison in Buriram gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ich muss mit meinem Fahrstil bei null beginnen. Sobald ich mich umgestellt und wir das Motorrad besser auf mich abgestimmt haben, werde ich auch wieder regelmäßig aufs Podest fahren. Ich habe nicht verlernt wie man Motorrad fährt.»

Als nächstes Rennen steht der Europaauftakt im MotorLand Aragón an, eine Stop-and-go-Piste, die dem Engländer wie auf den Leib geschneidert ist. Wird ihm dort der erste Sieg des Jahres gelingen?

«Toms Fahrstil ist Stop-and-go. Auf Rennstrecken, auf denen das funktioniert, wird er ganz sicher vorne dabei sein», ist WM-Leader Jonathan Rea überzeugt.

Und was meint Sykes selbst? «Es gibt noch jede Menge am Motorrad, was wir für mich verbessern können», ist der 29-Jährige überzeugt. «Das braucht aber etwas Zeit. Im Moment muss ich Kompromisse eingehen. Das ist schwierig zu akzeptieren, ich muss aber damit arbeiten. Reas Fahrstil ist anders als meiner und passt sehr gut zum Charakter der neuen ZX-10R. Das macht den ganzen Unterschied aus.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
28