Leon Haslam (4./Aprilia): Er steckte im Verkehr fest

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Leon Haslam ist nach dem ersten Trainingstag in Magny-Cours zuversichtlich

Leon Haslam ist nach dem ersten Trainingstag in Magny-Cours zuversichtlich

Als Vierter und Siebter am Freitag gelang den Aprilia-Piloten Leon Haslam und Jordi Torres ein guter Auftakt ins vorletzte Rennwochenende der Superbike-WM 2015 in Magny-Cours.

Im ersten Training büsste Leon Haslam mit 46/1000 sec Rückstand nur einen Wimpernschlag auf die Bestzeit ein, als Vierter am Nachmittag verlor er bereits 0,580 sec auf die Fabelzeit von Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki), der als einziger die 1,38er Schallmauer durchbrechen konnte.

Der Aprilia-Pilot relativiert aber seinen grossen Rückstand. «Ich würde sagen, das war ein guter Start! Schon am Morgen hatte ich ein gutes Gefühl mit der RSV4. Wir haben gut gearbeitet und verschiedene Reifentypen für vorne und hinten ausprobiert», schildert der Brite seinen Trainingstag. «Leider hatte ich auf meinen schnellen Runden viel Verkehr, meine Zeit mit freier Bahn wäre schneller. Bezüglich Konstanz und Speed sind wir gut dabei. Jetzt müssen wir unseren üblichen Job machen und ein paar Ideen für Samstag finden.»

Für Jordi Torres ist die Rennstrecke von Magny-Cours Neuland, umso erstaunlicher sein siebter Rang am Freitag. Auf Haslam verliert der Spanier 0,5 sec. «Das hatte ich nicht erwartet, auf der Spielekonsole tat ich mich schwer», grinst der frühere Moto2-Pilot. «Es gibt viel bergab Passagen, wo es schwierg ist, die Linie zu halten. Am Vormittag hatte ich Schwierigkeiten, eine saubere Runde zu fahren. Mit jeder Runde läuft es aber besser – auch Dank Leon, der mir geholfen hat.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 12:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 13:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Di.. 11.05., 13:30, BR-alpha
    Handwerkskunst!
  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
2DE