Jonathan Rea: «Kawasaki hat auf alles eine Antwort»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonathan Rea fuhr bei den Wintertest überragende Rundenzeiten

Jonathan Rea fuhr bei den Wintertest überragende Rundenzeiten

Nach der Saison ist vor der Saison. Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) ist nach den bisherigen Wintertests selbstbewusster denn je.

Kawasaki hat von allen in der Superbike-WM aktiven Herstellern das intensivste Testprogramm Das Ergebnis spricht für sich: Der Gewinn der Fahrer-Weltmeisterschaften 2013 (Sykes) und 2015 (Rea), 2012 und 2014 Vize-WM. 2015 wurde zudem überlegen die Markenwertung gewonnen.

Und bei den bisher drei Wintertest wurden die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft gestellt. Beim Test in Jerez fuhr Jonathan Rea mit der noch nicht optimal eingestellten Ninja ZX-10R in 1.50,3 min schneller als der Rundenrekord. «Ehrlich gesagt: Wenn wir morgen Rennen fahren müssten, könnten wir alle Teile zusammenbasteln», meinte der Brite. «Momentan haben wir das noch nicht getan, aber wir wissen, was funktioniert und was nicht.»

Mit ähnlichen Aussagen schockte bereits Reas Cheftechniker Pere Riba.

«Ich bin wirklich stolz auf Pere und die Jungs bei Kawasaki, die für mich ein wirklich gutes Testprogramm zusammengestellt haben», lobt der 28-Jährige. «Wir haben definitiv die Antwort auf jedes Teil, das wir haben. Wir können nun damit beginnen, das Paket scharf zu machen. In Jerez können wir präzise am Setup arbeiten und das Jahr 2015 dann beenden. Dann wird das Team alle Informationen zusammensammeln, um neue Testteile im Januar zu bringen und für die ersten zwei Übersee-Rennen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm