Alex Lowes (Yamaha/5.): Kleiner Crash, Riesenschaden

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Alex Lowes hatte viel Pech bei seinem Sturz

Alex Lowes hatte viel Pech bei seinem Sturz

Immer wieder verblüffen die Yamaha-Werksfahrer mit ausgezeichneten Leistungen. Das erste Qualifying der Superbike-WM in Laguna Seca beendete Alex Lowes als Schnellster, im zweiten schmiss er seine R1 weg.

Nach 23 Minuten des zweiten Qualifyings am Freitagmittag lag Alex Lowes mit seiner Yamaha R1 im Kiesbett, nachdem er im ersten Schnellster war. Zu diesem Zeitpunkt war der Engländer Dritter, zum Ende der 60 Minuten reichte seine Zeit von 1:23,912 min immer noch für Platz 5.

«Ich begann die zweite Session mit einem gebrauchten Reifen aus der ersten, wir änderten ein paar Kleinigkeiten am Motorrad, alles lief gut», erklärte der 25-Jährige. «Dann machte ich einen kleinen Fehler und stürzte. Es war nur ein Ausrutscher in Kurve 3. Aber der Schaden am Bike war schlimmer als der Sturz und ich konnte nicht weiterfahren. Das Dashboard ging kaputt. Als ich das Motorrad aufhob dachte ich mir, ‹Fuck›. Das Team konnte das in der verbleibenden Zeit nicht richten, da hängen viele Kabel dran. Ich hätte nur etwas mehr Glück gebraucht. Aber okay, ich bin gestürzt, meine Schuld.»

«Insgesamt ist unsere Pace nicht schlecht», meinte Lowes angesichts 0,290 sec Rückstand auf die Bestzeit von Chaz Davies (Ducati). «Die Herausforderung ist, dass wir das Motorrad so hinbekommen, dass wir den Speed über die Renndistanz gehen können. Dann sind auch gute Resultate möglich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
6DE