3 Jahre nach Horrorcrash: Eddi La Marra fährt wieder

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Eddi La Marra sitzt wieder auf einer Ducati Panigale

Eddi La Marra sitzt wieder auf einer Ducati Panigale

Eddi La Marra war die Nachwuchshoffung von Ducati im Superbike-Paddock schlechthin. Nach seinem fatalen Unfall im Jahr 2013 bestreitet der Italiener an diesem Wochenende wieder sein erstes Rennen.

Dass Eddi La Marra überhaupt wieder ein Motorrad am Limit bewegen kann, grenzt an ein Wunder. Nach einem Sturz bei Testfahrten mit einer Werks-Panigale in Misano lag der Italiener wochenlang im Koma und musste sich einer komplizierten Operation am Gehirn unterziehen. Ob der Ducati-Pilot jemals wieder ganz der Alte werden würde, war die Sorge der Ärzte.

Doch der mittlerweile 27-Jährige erholte sich überraschend schnell von den Folgen, bis zu seinem Comeback auf die Rennstrecke dauerte es dennoch drei Jahre. Es lag nicht an La Marra, sondern an den Organisationen und Teams, die das Risiko scheuten, im Falle eines Sturzes verantwortlich für eine Verschlimmerung seines Zustands zu sein.

Erst vor 14 Tagen erhielt La Marra seine Rennlizenz zurück!

«Als man mir die Lizenz entzogen hatte dachte ich, jetzt ist alles vorbei», sagte La Marra bei unseren Kollegen von GPOne.com. «Die vergangenen drei Jahre sind mir wie zehn Jahre vorgekommen … eine lange Zeit. Als ich im Krankenhaus war, habe ich aber Menschen gesehen, die noch viel schlimmer dran waren als ich. Da wusste ich, dass ich aufstehen und da durch muss.»

Die Erlebnisse der vergangenen Monate haben La Marra reifen lassen. «Ich bin 27 Jahre alt, aber ich fühle mich schon alt», erzählt La Marra weiter. «Auf der anderen Seite fühle ich mich bereit, einen neuen Anlauf zu wagen. Aber ich würde es nicht erzwingen. Biaggi gewann noch mit 40 Jahren Rennen. Ich habe zwar nicht sein Niveau, aber ich würde es versuchen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
6DE