SBK: Lächerliche Strafe für Toprak

Pedersen: Zehn neue Bikes

Von Helge Pedersen
Nicki Pedersen: «Endlich geht es wieder los»

Nicki Pedersen: «Endlich geht es wieder los»

Nicki Pedersen konnte zum ersten Mal in diesem Jahr wieder Methanol-Luft schnuppern. Seine zehn neuen Maschinen hatten ihren Jungferntest.

«Es ist immer ein besonderer Tag, wenn wir die Maschinen zum ersten Mal anwerfen», sagt der 3-fache Weltmeister Pedersen. «Allein der Sound und der Geruch steigern die Motivation.»

Auf Grund der winterlichen Bedingungen fand der erste Test nicht wie im vergangenen Jahr in einer Kiesgrube, sondern auf dem Teamgelände von Pedersen Racing in Brenderup statt.

Bereits in 14 Tagen wird [*Person Nicki Pedersen*] zusammen mit der dänischen Nationalmannschaft nach Kroatien ins Trainingslager fahren. Auf der neuen GP-Strecke in Gorican, auf der in diesem Jahr zum ersten Mal ein Speedway-Grand-Prix stattfinden wird, setzt der Däne sein Material einem ersten Härtetest aus.

Insgesamt hat Pedersens Mechanikercrew zehn neue Maschinen zusammengeschraubt.

«Alles scheint so zu funktionieren, wie es sollte», freut sich Pedersen. «Es ist schwer, vor den ersten Rennen etwas darüber zu sagen, wie die Motorräder laufen werden. Auch in diesem Jahr haben wir wieder nach neuen Gebieten gesucht, in denen wir die Maschinen weiterentwickeln können. Es bedeutet mir eine Menge, dass meine Motorräder zu 110 Prozent in Ordnung sind und dass ich das Gefühl habe, dass wir einen kleinen Schritt vorwärts gekommen sind und vielleicht den anderen Jungs ein bisschen voraus sind. Obwohl ich natürlich weiss, dass auch sie versuchen, ihr Material zu verbessern.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 13:45, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di. 25.06., 15:45, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 25.06., 16:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Di. 25.06., 17:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 18:05, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Di. 25.06., 18:35, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 25.06., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 25.06., 20:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 25.06., 21:00, Motorvision TV
    FastZone
» zum TV-Programm
6