Roberto Haupt gewann in Güstrow

Von Gunnar Mörke
Speedway
Roberto Haupt bleibt in der Meisterschaft vorne

Roberto Haupt bleibt in der Meisterschaft vorne

Die drei Besten der Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern trafen in Güstrow erst im letzten Lauf aufeinander.

In der Dramaturgie des Rennens war vorgesehen, dass Roberto Haupt, Marcin Sekula, Tobias Busch – sie liegen auf den ersten drei Plätzen in der Meisterschaft – und Erik Pudel erst im 20. Lauf aufeinander trafen. Alle hatten vorher ihre Läufe gewonnen, nur Busch war einmal in Führung liegend ausgefallen.

Diese Auseinandersetzung bot genau jene sportliche Unterhaltung, die man sich von ihr versprochen hatte. Nach dem Start konnte Sekula den von innen losgefahrenen Haupt passieren. Aber bereits in der zweiten Kurve fand der in der Meisterschaft Führende einen Weg vorbei am Fahrer vom Speedwayteam Wolfslake. Haupt war danach auf und davon, aber zwischen den anderen drei entwickelte sich ein spannender Kampf. Im finalen Schlussspurt rutschte Sekula weg und musste sich mit dem letzten Platz hinter Pudel und Busch begnügen.

Der Sturz bescherte den Zuschauern noch eine Zugabe, denn genauso wie schon bei den vorhergehenden Läufen zur Landesmeisterschaft war auch in Güstrow ein Stechen nötig. Um den dritten Platz duellierten sich Sekula und Steffen Mell: Nach vier Runden kamen sie in dieser Reihenfolge ins Ziel.

Mit seinem Tagessieg festigte Haupt die Führung in der Landesmeisterschaft.


Ergebnis Landesmeisterschaft MV in Güstrow:

1. Haupt (Stralsund), 15 Punkte. 2. Pudel (Wolfslake), 14. 3. Sekula (bd. Wolfslake), 12+3. 4. Mell (Güstrow), 12+2. 5. Busch (Stralsund), 10. 6. Diener (Wolfslake 10. 7. Baumann (Güstrow), 9. 8. Wienke (Berlin), 8. 9. Weis (Meissen), 7. 10. Baumann (Güstrow), 6. 11. Brosowski (Teterow), 6. 12. Koonstra (Wolfslake), 4. 13. Spaan (Meissen), 2. 14. Seliger (Güstrow), 2

Gesamtstand:
1. Haupt, 70 Punkte. 2. Sekula 58. 3. Busch 53. 4. Pudel 50. 5. Mell 47. 6. Weis 40. 7. Diener 31. 8. Koonstra 21

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE