Auerhahnpokal an Kacper Gomolski – Max Dilger Vierter

Von Rudi Hagen
Speedway
Kacper Gomolski sicherte sich in Teterow den Auerhahnpokal

Kacper Gomolski sicherte sich in Teterow den Auerhahnpokal

Kacper Gomolski holte sich den Auerhahnpokal in Teterow. Der Pole siegte vor Rune Holta (N) und dem Russen Vadim Tarasenko. Max Dilger wurde in dem Klassefeld am Ende Vierter.

Am Abend vor dem Bergringrennen wurde in Teterow Speedway gefahren. In einem hochklassig besetzten Feld schafften es die Deutschen Max Dilger und Michael Härtel am Ende ins Sechser-Finale. Der Pole Kasper Gomolski gewann vor dem Norweger Rune Holta und Vadim Tarasienko (RUS) und konnte damit den Auerhahnpokal mit nach Hause nehmen.

Max Dilger aus Lahr kam im Finale auf Platz 4. «Ich denke, wir haben heute Grund zum Lachen. Ich war zum ersten Mal beim Auerhahnpokal in Teterow am Start und habe den Sprung ins Finale geschafft. In diesem Klassefeld wurde ich Vierter. Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen.»

Michael Härtel kam im Finale auf Platz 5 ins Ziel. Mit acht Vorlaufpunkten ließ er im Semifinale 1 Kai Huckenbeck hinter sich, der in den Vorläufen zwar zwei Zähler mehr auf dem Konto hatte, als Fünfter jedoch ausschied.

Martin Smolinski begann das Rennen mit einem Laufsieg, stürzte aber in seinem zweiten Heat, holte in den beiden weiteren dann jeweils einen Zähler und einen Dreier zum Schluss. Das Semifinale 2 überstand der Olchinger auf Platz 5 nicht.

Ergebnisse Auerhahnpokal Teterow/D:

1. Kacper Gomolski (PL), 10 Vorlaufpunkte. 2. Rune Holta (N), 10. 3. Vadim Tarasenko (RUS), 11. 4. Max Dilger (D), 10. 5. Michael Härtel (D), 8. 6. Adrian Gala (PL), 13.

Semifinale 1: 1. Gala. 2. Gomolski. 3. Härtel. 4. Miroslav Jablonski (PL). 5. Huckenbeck.
Semifinale 2: 1. Tarasenko. 2. Holta. 3. Dilger. 4. Kjastas Poudzuks (LV). 5. Smolinski.
Finale: 1. Gomolski. 2. Holta. 3. Tarasenko. 4. Dilger. 5. Härtel. 6. Gala.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 25.02., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.02., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.02., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.02., 22:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 25.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 00:45, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Fr.. 26.02., 02:35, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 26.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
2DE