Australien: Max Fricke gewinnt Auftakt in Gillman

Von Manuel Wüst
Speedway
Max Fricke

Max Fricke

Innerhalb weniger Tage wird in Australien in fünf Rennen der nationale Speedway-Meister ermittelt. Das Endresultat gilt als Nominierungskriterium für die Weltmeisterschaft.

Max Fricke, der in diesem Jahr für die Landshuter Devils in der deutschen Speedway-Bundesliga auf Punktejagd gehen wird, hat den Auftakt der Australischen Meisterschaft gewonnen. Mit 13 Vorlaufpunkten zog er ebenso souverän wie Titelverteidiger Rohan Tungate ins Finale der ersten Runde in Gillman ein. Zu den fixen Qualifikanten ins Finale gehörte auch Jordan Stewart, der sich noch am Vortag in einer Qualifikationsrunde durchsetzen musste.

Der letzte Platz für das Finale wurde über das B-Finale ermittelt, in dem die Fahrer auf den Plätzen 4 bis 7 nach den Vorläufen antreten mussten. Prominentester Teilnehmer im B-Finale war Ex-Weltmeister Chris Holder, der in diesem Jahr an der Australischen Meisterschaft teilnimmt und seinen sechsten Titel in Down Under anvisiert. Wegen Problemen mit seinem Bike startete Holder mit einem Nuller in die Vorläufe und holte in den verbleibenden Heats zehn Punkte. Von Startplatz 3 wählte der 31-Jährige eine kluge Linie in der ersten Kurve, übernahm die Führung und fuhr ungefährdet ins Finale. Für die Platzierten Jaimon Lidsey, der wie Fricke auch in Landshut unterschrieben hat, Sam Masters und den gestürzten Jack Holder war der Abend nach dem B-Finale gelaufen.

Das Finale musste zweimal gestartet werden, nachdem im ersten Versuch Jordan Stewart in der ersten Kurve zu Boden ging, ausgeschlossen wurde und so auch keine Bonuspunkte für die Gesamtwertung holen konnte. Im Re-Run übernahm Fricke die Führung vor Tungate und konnte diesen über vier Runden trotz heftiger Attacken in Schach halten. Chris Holder hatte erneut mit Bike-Problemen zu kämpfen und rettete sich als Dritter mit großem Abstand ins Ziel.

Die weiteren Termine: 5.1. Mildura, 7.1. Undera, 9.1. Albury, 12.1. Kurri-Kurri.

Ergebnisse Australische Meisterschaft Gillman:

Vorläufe:

1. Max Fricke, 13 Punkte
2. Rohan Tungate 13
3. Jordan Stewart 11
4. Jack Holder 11
5. Chris Holder 10
6. Jaimon Lidsey 10
7. Sam Masters 10
8. Brady Kurtz 8
9. Nick Morris 7
10 Ryan Douglas 6
11. Todd Kurtz 6
12. Ben Cook 5
13. Zane Keleher 5
14. Zach Cook 3
15. Kye Thompson 1
16 Josh Pickering 1
17. Justin Sedgmen 0

B-Finale: 1. Chris Holder. 2. Jaimon Lidsey. 3. Sam Masters. 4. Jack Holder (S).

A-Finale: 1. Max Fricke, 4 Punkte. 2. Rohan Tungate 3. 3. Chris Holder 2. 4. Jordan Stewart (S).

Stand nach 1 von 5 Rennen:

1. Max Fricke, 17 Punkte
2. Rohan Tungate 16
3. Chris Holder 12
4. Jordan Stewart 11
4. Jack Holder 11
6. Jaimon Lidsey 10
6. Sam Masters 10
8. Brady Kurtz 8
9. Nick Morris 7
10. Ryan Douglas 6
11 Todd Kurtz 6
12. Ben Cook 5
12. Zane Keleher 5
14. Zach Cook 3
15. Kye Thompson 1
15. Josh Pickering 1
17. Justin Sedgmen 0

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm