Petersen schuftet, um zu laufen

Von Rudi Hagen
Speedway
Ab Ende Januar geht Petersen wieder Arbeiten

Ab Ende Januar geht Petersen wieder Arbeiten

Sönke Petersen macht im Pforzheimer «Zentrum der Rehabilitation» weitere Fortschritte.

Der 21-jährige Oldenburger, der am Pfingstmontag voriges Jahr bei einem Quali-Lauf zur Speedway-U21-Team-WM in Abensberg schwer verunglückte und seitdem am Rückenmark verletzt ist, blickt zuversichtlich in die Zukunft: «Zurzeit läuft es echt gut, ich spüre von Woche zu Woche, dass es besser geht.»

Seine Therapeuten glaubten von Anfang an nicht an eine komplette Querschnittslähmung. Fünf Prozent der Nervenverbindungen würden ausreichen, um komplett wieder gehen zu können, so die Überzeugung der Fachleute.

Dafür schuftet Sönke Petersen in Pforzheim seit mehr als einem Jahr von morgens bis abends nach einem strikten Trainingsprogramm. Am 23. Dezember, pünktlich zu Heiligabend, will der Ex-Speedway-Fahrer wieder daheim an der Hunte sein. «Dann ist die Reha zu Ende, danach fange ich bei Mercedes Hilgen in Friedrichsfehn, wo ich auch gelernt habe, in der Gebrauchtwagen-Abteilung wieder an zu arbeiten.»


Wie es im Rechtsstreit mit der Continentalen Versicherung steht, lesen Sie in Ausgabe 46 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 9. November für 2 Euro im Handel!
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE