MC Güstrow wechselt zum ADAC

Von Peter Fuchs
Speedway
In Güstrow weht seit dem Jahreswechsel die ADAC-Fahne

In Güstrow weht seit dem Jahreswechsel die ADAC-Fahne

Mit Beginn dieses Jahres hat der Motorsportclub Güstrow den Verband gewechselt und kooperiert nun mit dem ADAC Hansa.

«Wir haben uns nach der langjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem ADMV zu einem Wechsel entschieden, um die sportlichen, aber auch organisatorischen Vorhaben mit einem starken Partner an der Seite anzugehen», nennt der Clubvorsitzende Torsten Jürn die Gründe für diesen Schritt, der zuvor in der Mitgliederversammlung des Vereins vorbereitet wurde.

Inzwischen hat es bereits die erste inhaltliche Beratung gegeben, bei der die beiden Vorsitzenden des Clubs aus der Barlachstadt mit den Vertretern der Abteilung Sport in Hamburg das gemeinsame Vorgehen in der kommenden Saison abgestimmt haben. Als sichtbares Zeichen für die neue Partnerschaft weht nun im Güstrower Speedwaystadion die Fahne des ADAC.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Fr. 22.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 22.01., 09:00, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
7AT