Holder kurz vor dem Titelgewinn

Von Rick Miller
Speedway
Als es im Finale drauf ankam, war Holder zur Stelle

Als es im Finale drauf ankam, war Holder zur Stelle

Chris Holder steht kurz davor, zum dritten Mal Australischer Speedway-Meister zu werden. Auch die dritte und vorletzte Runde in Broken Hill ging auf sein Konto.

In den Vorläufen ging Holder zwei Mal in die Knie. Gleich im Auftaktlauf musste er sich überraschend Kozza Smith beugen. Der 22-Jährige hatte von da an einen Lauf und gewann sein restliches Vorrundenprogramm. Der Ausfall in seinem vierten Lauf war der einzige Schönheitsfehler.

Im Finale wurden die Karten neu gemischt. Holder liess sich dieses Mal die Butter nicht vom Brot nehmen und gewann den Endlauf vor seinem England-Teamkollegen Davey Watt und Smith. Ex-Meister Rory Schlein, der sich mit einem Sieg im B-Finale für das Finale qualifizierte, wurde Vierter.

Für Junioren-Weltmeister Darcy Ward war es ein Abend zum Vergessen. Wie schon bei den beiden Runden zuvor kostete ihn ein Ausfall erneut wichtige Punkte. Mit insgesamt sieben Punkten und dem zehnten Platz reichte es ohne Laufsieg nicht zur Finalqualifikation. In der Gesamtwertung verlor er den dritten Platz an Schlein.

Am Samstag findet in Mildura der abschliessende Lauf zur Australischen Meisterschaft statt.

Ergebnis Broken Hill:
  1. Davey Watt 13 Vorlaufpunkte
  2. Chris Holder 13
  3. Kozza Smith 12
  4. Justin Sedgmen 12
  5. Cameron Woodward 10
  6. Rory Schlein 9
  7. Sam Masters 9
  8. Cory Gathercole 8
  9. Ty Proctor 7
10. Darcy Ward 7
11. Kyle Newman 6
12. Richard Sweetman 5
13. Taylor Poole 4
14. Mitchell Davey 2
15. Arlo Bugeja 2
16. Ryan Sedgmen 0
17. Robert Medson 2.

B-Finale: 1. Schlein, 2. Woodward, 3. J Sedgmen, 4. Masters.

A-Finale: 1. Holder, 2. Watt, 3. Smith, 4. Schlein.

Stand nach 3 von 4 Rennen:
  1. Holder, 60 Punkte
  2. Watt 53
  3. Schlein 45
  4. Ward 43
  5. Gathercole 41
  6. Smith 37
  7. Woodward 37
  8. J. Sedgmen 36
  9. Proctor 36
10. Masters 33
11. Doyle 29
12. Sweetman 26
13. Poole 17
14. Newman 15
15. Bugeja 10
16. Davey 9
17. Barnfield 2
18. R. Sedgmen 2

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE