Güstrow: Packt es ein Deutscher?

Von Peter Fuchs
Speedway
Danny Maassen fuhr zuletzt in guter Form

Danny Maassen fuhr zuletzt in guter Form

Mit der Austragung eines Semifinals zur Junioren-Europameisterschaft profiliert sich der MC Güstrow als Standort für internationale Prädikate.

Insgesamt werden Fahrer aus zehn Nationen in die Barlachstadt reisen, um ihre Chance auf den Einzug ins Finale zu nutzen. Neben Güstrow finden die anderen Halbfinals in Tarnau (Polen), Rowno (Ukraine) und Seinäjoki (Finnland) statt. Der Weg ins Finale, das 9. Juli im slowenischen Laibach ausgetragen wird, ist für die jungen Aktiven sehr schwer, denn es qualifizieren sich nur die besten vier aus jedem Semifinale. So hoffen die deutschen Teilnehmer ganz besonders auf die Unterstützung des heimischen Publikums im Güstrower Speedwaystadion.

Die Kenner wissen, dass gerade diese jungen Aktiven, die auch schon über reichlich Erfahrung verfügen, für packende Zweikämpfe gut sind. Die deutschen Starter werden es angesichts der internationalen Konkurrenz nicht leicht haben, aber mit ihrem Auftritt in der Bundesliga haben Kai Huckenbeck und Danny Maassen gezeigt, dass sie auch mit starken Gegnern klarkommen. Berücksicht man dazu noch den Heimvorteil, dann scheint ein Weiterkommen durchaus möglich.

Startliste:

1 Kai Huckenbeck (D)
2 Ashley Morris (GB)
3 Oskar Fajfer (PL)
4 Piotr Pawlicki (PL)
5 Michele Castagna (I)
6 Szymon Wozniak (PL)
7 David Bellego (F)
8 Dario del Torre (I)
9 Danny Maassen (D)
10 Kacper Gomolski (PL)
11Roman Cejka (CZ)
12 Nils Hesse (D)
13 Xavier Muratet (F)
14 n. o. (B)
15 Randy Oldenziel (NL)
16 Matic Ivacic (SLO)

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE