Weder alt genug noch tot

Kolumne von Martin Smolinski
Smolinski (Rot) will öfters in Norddeutschland fahren

Smolinski (Rot) will öfters in Norddeutschland fahren

Der erste Monat des Jahres ist gerade zu Ende, und ich war schon wieder recht viel unterwegs.

Anfang Januar war ich zu einer Vertriebstagung beim Paketriesen DPD als Gastreferent eingeladen und habe dort einen Vortrag über meine Laufbahn seit den Anfängen 1988 und den Bahnsport im Allgemeinen gehalten. Neben dem Rückblick auf meine Laufbahn und das, was ich mit 27 Jahren erreicht habe, ging es auch um viele allgemeine Themen wie zum Beispiel die Einstellung zum Sport, ein funktionierendes Team, Organisation sowie die tägliche Eigenmotivation und die Bereitschaft, sich permanent selbst zu hinterfragen und ständig weiterzuentwickeln.

Nach diesem spannenden Tag hatte ich dann auch mein eigenes Fazit: Wir haben schon vieles erreicht, jedoch sind wir noch lange nicht ganz oben und müssen deshalb künftig noch härter arbeiten!

Eine Arbeitswoche verbrachte ich im Januar bei Egon Müller. Wir haben an vielen technischen Dingen gearbeitet, waren aber auch auf einer Promotion-Tour und konnten einige neue Kontakte knüpfen, und unter anderen mit Meyers Lebensmittel GmbH & Co. KG aus Neumünster einen neuen Kooperationspartner für die SR Speed Performance gewinnen. Das Feedback war äusserst positiv, und nachdem wir darüber hinaus auch die mündliche Zusage von zwei weiteren Firmen erhalten und noch das ein oder andere Eisen im Feuer haben, wollen wir 2012 auch eine verstärkte Präsenz auf den Bahnen in Norddeutschland zeigen und dort mehr Rennen bestreiten.

Nach meiner Rückkehr aus dem hohen Norden war ich zu Gast beim Neujahrsempfang der Gemeinde Olching, bei dem ich gemeinsam mit Tim Wunderer für meine Erfolge in der vergangenen Saison ausgezeichnet wurde. Ich erhielt eine Medaille und erfuhr, dass ich der Gemeinde Olching einiges an Kopfzerbrechen bereitet hatte, da die Verantwortlichen überlegten, wie sie meine Erfolge im abgelaufenen Jahr passend würdigen können. Der Sportreferent der Stadt Olching, Herr Dr. Thomas Bauer, sagte, dass ich für die Ehrenbürgerschaft noch zu jung und für eine eigene Strasse noch zu lebendig sei.

Nach der Ehrung in Olching ging es weiter nach England, um meinen Vertrag mit Birmingham zu unterzeichnen und wo ich auch viele Leute aus meinem neuen Club kennen lernen durfte. Ich wurde herzlich empfangen und hatte während meines Aufenthalts viel Spass, alles war sehr gut organisiert. Ich hatte auch direkt ein Gespräch mit meinem neuen England- Mechaniker Mike Sheppard und gehe davon aus, dass ich mit ihm sehr gut zusammenarbeiten werde. Mike hat in der Vergangenheit unter anderen für viele US-Boys wie Billy Hamill und Sam Ermolenko gearbeitet, und ich denke, dass wir ein gutes Team bilden werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:14, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 19.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 19.08., 19:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 19.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 19.08., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT