«Peterborough ist wichtig für uns!»

Kolumne von René Schäfer
Speedway
Schäfer (re.) im Gespräch mit Smolinski

Schäfer (re.) im Gespräch mit Smolinski

Am kommenden Samstag wird es in Terenzano spannend. Wir werden versuchen der Favoritenrolle, in die wir inzwischen ungewollt gesteckt wurden, gerecht zu werden.

Am vergangenen Wochenende war ich in Neustadt/Donau beim U21-WM-Rennen und habe mich sehr gefreut, dass mit Max Dilger wenigstens einer von unseren vier festen Startern den Sprung in die nächste Runde geschafft hat. Schade, dass Franky Facher und Manfred Betz es nicht geschafft haben. Zufrieden war ich erneut mit René Deddens. Nach seinem starken Nationalmannschaftsdebüt in Herxheim hat er auch in Neustadt ein gutes Rennen gezeigt, für seine 16 Jahre gut mitgehalten und auch ein paar Punkte erkämpft. Seine Frühjahrsform ist beeindruckend.

Nach dem Ergebnis von Neustadt habe ich mich entschieden, Max Dilger als Nummer 6 mit nach Terenzano zu nehmen, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein, falls im Training was passiert. An der Aufstellung der Top-5 für Terenzano werde ich nicht mehr rütteln. Die Mannschaft steht, und ich traue dieser Truppe den Sieg zu, sonst hätte ich sie nicht so nominiert.

In Neustadt habe ich auch wieder Armando Castagna getroffen, der mir bewusst gemacht hat, dass wir Deutsche die Favoriten in Terenzano sind. Wir müssen nun schauen, dass wir die Herausforderung annehmen, auch wenn ich ungern der Topfavorit bin. Es wird ein hartes Rennen, in dem es gilt, konstant in jedem Lauf zu punkten und Ausfälle und Stürze zu vermeiden. Ist das Glück auch mal wieder auf unserer Seite, sollte es für uns machbar sein, das Rennen zu gewinnen und die Fahrkarte nach Peterborough zu lösen.

Es wäre für uns als Team Germany enorm wichtig, wieder unter den Top-8 der Welt zu sein, um eine erhöhte Medienpräsenz alleine durch die TV-Übertragungen in mehreren Länder der Welt zu erreichen. Die erhöhte Medienpräsenz könnte für uns bei der Suche nach Sponsoren von Vorteil sein, da wir in diesem Bereich inzwischen verstärkt aktiv sind und es uns gelungen ist, ein Mitglied für unser Team zu gewinnen, das sich ausschliesslich um die Akquise von Sponsoren kümmert.

Am Laufen sind inzwischen auch die Arbeiten an einer Homepage für die deutschen Nationalmannschaften. Die Domain www.speedway-germany.com wurde gebucht, und unser Webmaster ist schon fleissig am Arbeiten, und ich denke, im Mai wird die Page online gehen.

Die Seite stellt einen weiteren Schritt dar, unser Team in professionellen Strukturen aufzustellen und zu vermarkten. Was leider nicht geklappt hat, sind die neuen Kombis für Terenzano. Die neuen Kombis werden voraussichtlich erstmals am Pfingstmontag in Abensberg bei der U21-Team-WM-Quali zum Einsatz kommen. Hoffentlich dürfen wir sie am 13. Juli dann nochmals auspacken: in Peterborough!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE