Bundesliga: AC Landshut schon jetzt unter Zugzwang

Von Peter Fuchs
Speedway-Bundesliga
Max Dilger (White Tigers) gegen Martin Smolinski (Landshut Devils)

Max Dilger (White Tigers) gegen Martin Smolinski (Landshut Devils)

Nach der Heimniederlage gegen Brokstedt ist Rekordmeister AC Landshut aktuell Letzter in der Speedway-Bundesliga. Gegen die DMV White Tigers muss am kommenden Sonntag in Diedenbergen ein Sieg her.

Nachdem die DMV White Tigers ihr Auswärtsrennen am vergangenen Samstag in Stralsund mit 43:41 Punkten knapp gewinnen konnten, steht am kommenden Sonntag (7. Mai) gegen Landshut ein Highlight auf dem Programm.

Tigers-Manager Sönke Petersen ist sich der schweren Aufgabe bewusst: «Unser Team muss eine starke Leistung abrufen, jeder Einzelne muss seinen Teil zum Erfolg der Mannschaft beisteuern.»

Auf der Ausländerposition bringen die Tiger erneut den jungen Engländer Robert Lambert als Nummer 1, er konnte vor kurzem den Britischen U21-Titel erringen. Vor dem Rennen im Rhein-Main-Stadion hat der 19-Jährige am Freitag eine Verpflichtung in der britischen und am Samstag in der polnischen Liga. Über Nacht geht es dann mit seiner Mechaniker-Crew vom polnischen Lublin die 1250 Kilometer nach Diedenbergen.

Max Dilger als Kapitän der weißen Tiger muss am Samstag in Lamothe/Frankreich beim EM-Semifinale ans Startband rollen. Da Tobias Busch verletzt ist, wurde Dilger kurzfristig nachnominiert. Er wird ein Mechaniker-Team nach Südfrankreich schicken sowie ein weiteres nach Diedenbergen und selbst mit Flugzeug anreisen.

Der in Stralsund verletzte René Deddens kehrt ins Team zurück.

Da der AC Landshut sein Auftaktrennen zuhause am Ostermontag gegen den MSC Brokstedt verlor, sind die Bayern nun im Zugzwang und werden alles für einen Sieg geben. Auf den Einsatz eines Ausländers wollen sie verzichten.

Bereits am Samstag startet um 16 Uhr der Speedway-Tam-Cup, ab 20 Uhr findet im Festzelt die After-Race-Party statt.

Am Sonntag sind das Training sowie die ersten Rennläufe des Rahmenprogramm ab 10 Uhr, bevor die Bundesligamannschaften um 12 Uhr mit dem Training beginnen.

Um 13.30 Uhr wird die Veranstaltung mit der Fahrervorstellung eröffnet, um 14 Uhr geht das Hauptrennen mit den Bundesligaläufen los.

An beiden Tagen werden Gespanne sowie Juniorklassen im Rahmenprogramm zu sehen sein.

Die Mannschaftsaufstellungen:

DMV White Tigers

1 Robert Lambert
2 Danny Maaßen
3 René Deddens
4 Max Dilger
5 Ethan Spiller
6 David Pfeffer
7 Marius Hillebrand

AC Landshut Devils

11 Erik Riss
12 Martin Smolinski
13 Mark Riss
14 Valentin Grobauer
15 Sandro Wassermann
16 Dominik Möser

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm